Standort für neuen Bauhof wurde fixiert. Bauhof in Rohr im Gebirge wird nicht beim Tennisplatz gebaut, sondern hinter der Feuerwehr und dem Gemeindeamt. Fläche gehört der Kirche.

Von Kristina Veraszto. Erstellt am 08. August 2020 (04:55)
Alles auf einem Platz: Der neue Bauhof soll auf einem Grundstück oberhalb der Feuerwehr und des Gemeindeamts realisiert werden.
Veraszto

Der Gemeinderat sprach sich in seiner jüngsten Sitzung einstimmig für einen neuen Bauhof-Standort aus. Ursprünglich war geplant, diesen auf einem Grundstück nahe des Tennisplatzes zu errichten. Die Kosten dafür hätten sich auf 800.000 bis 900.000 Euro belaufen. Um Geld zu sparen, hat die Gemeinde jetzt ein neues Grundstück ins Auge gefasst.

Auf einer Fläche, die sich oberhalb des Feuerwehrhauses und des Gemeindeamts befindet, soll der neue Bauhof gebaut werden. ÖVP-Gemeinderat Philipp Wieser präsentierte in der Sitzung die entsprechenden Pläne. „Den Bauhof dort oben zu realisieren, ist aus meiner Sicht kostengünstiger als bei den Tennisplätzen“, so Wieser. ÖVP-Bürgermeister Christian Wagner rechnet mit einer Kostenreduktion von rund 300.000 Euro.

Aber auch andere Gründe sprechen für die Verlegung: Die Fläche beim Tennisplatz könnte so für einen großvolumigen Wohnbau freigehalten werden, ist der Ortschef überzeugt. „Die Bauträger sind schon sehr zurückhaltend, was eine Bauführung in Rohr betrifft, da muss man schon kämpfen“, so Wagner. Das einzige Manko: Das neue Grundstück liegt nicht in Gemeindebesitz. Eigentümer ist die Kirche. Wie Wagner aber in der Sitzung ausführte, konnte man sich bereits einigen: Für insgesamt 600 Euro Pacht im Jahr, stelle die Kirche die Fläche zur Verfügung. „Das ist aus meiner Sicht ein sehr moderates Angebot“, so der Bürgermeister.