Max & Moritz aus Bromberg. Autorin baut dieses Jahr berühmte Geschichte von Wilhelm Busch aus.

Von Victoria Schmidt. Erstellt am 21. April 2019 (04:04)
Stangl
Der Kartenvorverkauf hat begonnen. ÖVP-Vize Renate Buchegger, ÖVP-Bürgermeister Josef schrammel, Bankstellenleiterin Margarete Schuster, Autorin Elisabeth Daniel und Martina Piribauer freuen sich bereits auf viele Besucher.

Das „Schattentheater Bucklige Welt“ ist startklar. Zweieinhalb Monate vor der Premiere des heurigen Schattenspiels mit dem Titel „Dieses war der letzte Streich“, steht die Besetzung der Rollen fest und es wird auch bereits geprobt.

Wie bereits angekündigt geht es heuer um die beiden Lausbuben Max und Moritz. In ihrem Drehbuch lässt Autorin Elisabeth Daniel die zwei das Durchquetschen durch die Schrotmühle überleben und erwachsen werden.

Premiere am 18. Juni

Was Wilhelm Busch verschwieg, verrät Elisabeth Daniel in ihrem Drehbuch: Beide stammen eigentlich aus Bromberg und treffen hier nach einem, mit vielen Wirrnissen gespickten, halben Jahrhundert wieder zusammen. Die beiden verbitterten Singles wollen jetzt Versäumtes nachholen und begeben sich auf die Suche nach dem großen Glück. Beide verlieben sich in die attraktive Gigi, welche mit ihrem Varieté in Bromberg gastiert. Als nunmehrige Konkurrenten wollen sie mit immer wilderen Streichen den jeweils anderen ausbooten und selbst bei Gigi punkten.

Die Hauptrollen – für die Rolle des Max konnte in diesem turbulenten Stück Rudi Beisteiner gewonnen werden, den Moritz spielt Hjalmar Reinsperger. Anita Reithofer schlüpft in die Rolle der attraktiven Gigi und Otto Ponweiser wird zu Arnie, dem Muskelprotz. Als Sprecher ist wie in den Vorjahren Schauspieler Willi Wolf im Einsatz und Regie führt wieder Andrea Kunesch. Um Licht und Schatten kümmert sich Techniker Johannes Dorfner. Die Premiere im Theatersaal des Pfarrhofes fand am Dienstag, dem 18. Juni um 19.30 Uhr statt.

Weitere Termine: Am Fronleichnamstag (20. Juni) und Sonntag, dem 30. Juni jeweils um 18.30 Uhr sowie am Mittwoch, dem 19. Juni und Freitag, dem 28. Juni um 19.30 Uhr. Kartenvorverkauf im Gemeindeamt Bromberg und in der Raika Bromberg oder unter www.schattentheater-buckligewelt.at.