Aus 30er wurde 80er: Schild bemalt in Winzendorf-Muthmannsdorf

Aus dem 30er wurde ein 80er gemacht. Ortschefin Ernestine Sochurek verärgert.

Erstellt am 15. Oktober 2021 | 05:26
Schild bemalt
Aus Tempo 30 machte jemand kurzerhand Tempo 80.
Foto: Damböck

Direkt bei der Ortseinfahrt, wo die neue Billa-Filiale entstehen wird, wurde eines der „Freiwillig 30“-Verkehrsschilder angemalt. Aus dem 30er wurde ein 80er. Erst in den Sommermonaten wurden vier solcher Tafeln im ganzen Ort aufgestellt.

UBL-Bürgermeisterin Ernestine Sochurek ist verärgert: „Da wollte wohl jemand besonders witzig sein. Es ist bedenklich, dass manche Menschen keinen Respekt vor fremdem Eigentum haben und auch vor mutwilliger Zerstörung nicht zurückschrecken.“
Im Vorfeld kritisierte, laut Ortschefin eine Person die Verkehrsschilder, weil dadurch Überholmanöver unnötig provoziert werden würden: „Wenn man ein Schulkind hat, ist man aber froh, wenn Autofahrer rücksichtsvoll unterwegs sind.“