Ab Montag: Anmeldung für Handysignatur in Kasematten. Die Handysignatur könnte bald für Corona-Impfzertifikate verwendet werden und so das Handy zum "Grünen Pass" machen.

Von Red. Wr. Neustadt. Erstellt am 14. Mai 2021 (11:12)
Handysignatur (Symbolbild) 
APA/Helmut Fohringer

Ab Montag (17. Mai) wird in den Kasematten (Eingang Bahngasse 27/Foyer) eine neue Registrierungsstelle für die Handysignatur/Bürgerkarte eingerichtet. Die Handysignatur/Bürgerkarte dient seit einigen Jahren für viele Behördenwege auf digitalem Weg als Zutrittscode.

Es ist möglich, dass die Handysignatur in Zukunft – zusätzlich zu den schriftlichen Bestätigungen – auch für COVID-Impfzertifikate verwendet werden kann.

Die neue Registrierungsstelle hat Montag bis Freitag, von 8 bis 12 Uhr, sowie Dienstag, zusätzlich von 13 bis 18 Uhr, geöffnet.

Für die Registrierung ist ein Smartphone und ein gültiger amtlicher Lichtbildausweis (z.B. Führerschein, Reisepass, Personalausweis, Behindertenpass, Studierendenausweis, Schüler EDU-Card, etc.) notwendig.

Die Handysignatur kann auch ganz bequem online über das Portal von „FinanzOnline“ (finanzonline.bmf.gv.at) beantragt werden.

Alle weiteren Infos finden Sie auf www.handy-signatur.at.