Aerial School in Boulderhalle. Passen Bouldern und Vertikaltuchakrobatik zusammen? „Auf alle Fälle“, wenn es nach Katja Hauer geht, „beide Sportarten verlangen Körperspannung und Griffkraft.“ Daher war es für sie klare Sache, mit ihrem Studio „Aerial Passion“ in die „Bigwallbouldering“-Halle in der Pottendorfer Straße 29 einzuziehen.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 22. Januar 2019 (11:49)
Ingeborg Zeh
Katja Hauer zeigt am Aerial Silk einen Trick in luftiger Höhe.

Die 31-jährige Markt Piestingerin hat die Liebe zu dem außergewöhnlichen Sport Aerial Silks vor acht Jahren in einem Kroatien-Urlaub am Meer entdeckt. Nach den Ausbildungen zur Tanzpädagogin und zur Aerial Flow Yoga-Trainerin begann sie im Piestinger Piestro mit ihren eigenen Kursen. „Ich wollte Tanz mit dem Tuch verbinden“, so Hauer, die auch ein eigenes Konzept, jenes des Aerial Workout (Ganzkörperworkout mit einem von der Decke hängenden Tuch in U-Form), entwickelte.

Seit 2018 ist sie mit „Aerial Passion“ selbstständig und bietet verschiedene Aerial Disziplinen an – von Workout über Dance bis hin zu Yoga, für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. „Es ist für jedes Sportlichkeitslevel etwas dabei“, so Hauer, „mein Ziel ist, eine Aerial School für Jung und Alt zu etablieren.“ Wer neugierig geworden ist, kann alle Disziplinen bei der Eröffnung der Boulder-Halle am 27. Jänner ausprobieren.