Einbruch in Kebap-Lokal in der ersten Woche. Fünf Tage nach Eröffnung wurde in Kebap-Lokal in der Wr. Neustädter Kollonitschgasse eingebrochen.

Von Mathias Schranz. Erstellt am 12. Mai 2021 (04:11)
Abdulhakim Hasar und Sahin Mazlum vor ihrem neuen Lokal in der Kollonitschgasse.
Schranz

Scheiben-klirren, Geschrei, Blaulicht: Nur fünf Tage nach ihrer Eröffnung wurde in das Lokal von Abdulhakim Hasar und Sahin Mazlum in der Kollonitschgasse beim Esperanto Park eingebrochen. Der Einbrecher hatte – nicht nüchtern – mit den Füßen eine Scheibe eingetreten und dann das Lokal durchwühlt. Die Beute war kein Erfolg. „Er hat ein Sackerl mit Red Bull Dosen gestohlen und eine Salami. Der Sachschaden ist weit größer“, sagen die Restaurant-Besitzer.

Für den Einbrecher klickten auch kurz danach die Handschellen. Der Lärm, den er bei seinem Einbruch verursacht hatte, war einfach zu groß und hatte Anrainer aufgeweckt, die die Polizei riefen. „Der Mann war sogar bei unserer Eröffnungsaktion und hat sich einen Kebap geholt. Wenn es nur um den Hunger gegangen ist, hätte er von uns aus jeden Tag einen Gratis-Kebap bekommen“, sagen die beiden.