Sieben BORG-Schüler positiv getestet. Schüler und Schülerinnen steckten sich in der Freizeit an, waren aber nicht in der Schule.

Von Mathias Schranz. Erstellt am 09. September 2020 (04:06)
Symbolbild
Oleksii Synelnykov, Shutterstock.com

In den letzten Tagen ist die Zahl der Corona-Infizierten in der Stadt wieder angestiegen. In den letzten 14 Tagen wurden 42 Personen positiv getestet. Mit Stand Dienstagvormittag waren der Stadt 22 Personen aktiv als infiziert gemeldet, heißt es seitens des Magistrats auf Anfrage der NÖN. Insgesamt gab es seit Beginn der Testungen 145 bekannte Corona-Fälle in Wiener Neustadt.

Ein größerer Fall beschäftigt derzeit auch das BORG. Sieben Schülerinnen und Schüler einer Klasse (alle wohnhaft im Umland von Wiener Neustadt) infizierten sich bei einer gemeinsamen Freizeitbeschäftigung vor wenigen Tagen. Seitens des BORGs wird der Fall vom interimistischen Schulleiter Reinhard Pilz bestätigt. „Positiv ist einerseits, dass die Schüler einen milden Verlauf zeigen. Glücklicherweise ist der Fall vor Schulbeginn bekannt geworden, das heißt, keiner der Betroffenen war im Schulgebäude.“

Herrengasse: Aufruf der Stadt

Aktuell ist nach wie vor ein Aufruf der Stadt: Da ein Kellner eines Herrengassenlokals positiv getestet wurde, der am 28. und 29. August Dienst hatte, ruft die Stadt Besucher der Herrengasse in dieser Zeit dazu auf, ihren Gesundheitszustand genau zu beobachten. Falls Krankheitssymptome wie Kurzatmigkeit, Husten, Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns auftreten, ist umgehend die Gesundheitsberatung 1450 zu kontaktieren.