Altabt Heigl: Ein Blumengarten zum Geburtstag. Pfarre und Gemeinde Allhartsberg gratulierten Altabt Berthold Heigl zu seinem 75. Geburtstag.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 08. Mai 2021 (05:04)
Pfarrgemeinderatsobmann Andreas Geierlehner und Bürgermeister Anton Kasser gratulierten Altabt Berthold Heigl herzlich zu seinem 75. Geburtstag.
Erich Mistelbauer, Erich Mistelbauer

Pfarrer Altabt Berthold Heigl beging am 16. April seinen 75. Geburtstag, wir hatten berichtet:

Obwohl keine dem Anlass entsprechenden Feierlichkeiten möglich waren, gratulierte die Pfarre Allhartsberg im Rahmen des Gottesdienstes am vorvergangenen Sonntag ihrem „Pfarrherrn“.

„Danke, dass dein Herz für Allhartsberg schlägt“

Pfarrgemeinderatsobmann Andreas Geierlehner bedankte sich bei Altabt Berthold für dessen Einsatz und Engagement in der Seelsorge und in der Pfarrleitung. „Während andere in diesem Alter ein paar Gänge runterschalten, hast du einen neuen Aufgabenbereich übernommen. Wir sind dankbar, dass du für uns da bist und dass dein Herz auch für Allhartsberg schlägt“, würdigte Geierlehner das Wirken Berthold Heigls, der 2017 die Leitung der Pfarre übernommen hat.

Bürgermeister Anton Kasser hob das gute Miteinander zwischen Gemeinde und Pfarre hervor und wünschte dem Jubilar noch viel Schaffenskraft für die nächsten Jahre. Da das Geburtstagskind die Natur als „Garten Gottes“ schätzt, bekam er von der Pfarre als Geburtstagsgeschenk einen „tragbaren Blumengarten“ – einen großen Korb mit blühenden Pflanzen, die bei nächster passender Witterung im Stiftsgarten Seiten stetten ihren Platz finden werden. Kasser überreichte außerdem eine finanzielle Unterstützung zum Erhalt des Stiftsgartens, für dessen Revitalisierung Heigl in seiner Amtszeit als Abt besonders engagiert war.

Der Jubilar bedankte sich für die anerkennenden Worte. Sobald es die Bedingungen zulassen, soll der Geburtstag gebührend nachgefeiert werden.