Waidhofen/Ybbs: Der Zeit ihre Schau. Mitglieder des Kunststammtischs Waidhofen zeigen bis 1. August ihre vielfältigen Werke in der Waidhofner Stadtgalerie.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 17. Juli 2021 (07:03)
440_0008_8126680_ybb28_stadtgalerie.jpg
Maler Herbert Petermandl, Alfred Koch, Kulturstadträtin Nadja Koger, Laudator Leo Kogler und Organisator Pius Franc. Litzlbauer (von links).
LL, LL

Der Kunststammtisch Waidhofen lud am Freitag, 9. Juli, zu einer Vernissage in die Stadtgalerie. Die Ausstellung, an der sich 29 Künstler beteiligten, reichte von Installationen über Ölbilder, Grafiken bis hin zu Aquarell- und Tuschezeichnungen und dokumentierte die Vielfalt der künstlerischen Ausdrucksformen, die der Kunststammtisch vereinigt.

Pius Franc. Litzlbauer, der den Stammtisch leitet, hatte selbst für die gelungene Hängung der Bilder gesorgt. Dabei wurden die Künstler – jeder auf seine individuelle Weise – dem Anspruch gerecht, sich selbst beziehungsweise seine künstlerische Arbeit in zwei Werken aneinanderzureihen. Dabei sollte zum Ausdruck gebracht werden, so das Motto der Schau, was sich im Wandel der Zeit ändert.

Laudator Leopold Kogler wies in seiner Rede auf die Vielfalt der Arbeiten und dabei besonders auf ihre oft spannenden Bezüge zueinander hin.

Kulturstadträtin Nadja Koger eröffnete die Schau. Künstler Alfred Koch steuerte neben zwei Arbeiten auch noch die Musik für den Abend bei.