Belgische Familie nach Pkw-Crash im Amstettner Spital

Aktualisiert am 28. Juli 2017 | 09:42
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Belgische Familie bei Unfall verletzt
Symbolbild
Foto: FF Opponitz
Eine belgische Familie ist am Mittwoch bei einer Pkw-Kollision im Bezirk Amstetten verletzt worden. Linzerin kam auf Gegenfahrbahn und prallte gegen entgegenkommenden Wagen.

Am Mittwoch, 26. Juli, kam es auf der B 31 im Gemeindegebiet von Opponitz zu einem Verkehrsunfall. Eine 28-jährige Linzerin fuhr gegen 17.30 Uhr mit ihrem Pkw von Opponitz kommend in Richtung Waidhofen, als sie im Ofenloch aus bislang unbekannter Ursache auf der regennassen Fahrbahn ins Schleudern geriet. Sie kam auf die Gegenfahrbahn und prallte gegen einen entgegenkommenden Pkw, in dem sich ein belgisches Ehepaar und deren zwei Kinder im Alter von zwei und drei Jahren befanden.

Belgische Familie bei Unfall verletzt
Symbolbild
Foto: FF Opponitz

Die vierköpfige Familie wurde bei dem Unfall unbestimmten Grades verletzt, sie wurde ins Landesklinikum Amstetten gebracht und dort stationär aufgenommen. Die Linzerin wurde im Landesklinikum Waidhofen ambulant behandelt.

Belgische Familie bei Unfall verletzt
Symbolbild
Foto: FF Opponitz

An beiden Fahrzeugen entstand Totaschaden. Die B 31 war bis 17.45 Uhr komplett gesperrt. Die Freiwillige Feuerwehr Opponitz nahm die Räumung und Säuberung der Straße vor. Zwölf Feuerwehrleute standen mit drei Fahrzeugen im Einsatz.

Belgische Familie bei Pkw-Kollision in NÖ verletzt
Belgische Familie bei Pkw-Kollision in NÖ verletzt
Foto: Feuerwehr Opponitz