Erstellt am 11. Juni 2018, 17:33

von Christa Hochpöchler

"Mein Sonntagberg“. Das Bildungszentrum Gleiß veranstaltete ein abwechslungsreiches Konzert zu Gunsten der Basilika Sonntagberg. Der gesamte Reinerlös wird für die Renovierung verwendet.

„Alle Einrichtungen des Bildungszentrums Gleiß sind mit eingebunden, gemeinsam können wir Gutes tun!“, freute sich Geschäftsführer Martin Pfeiffer bei der Begrüßung am zum Konzert am vergangenen Freitag. Die Privatvolksschule, die Private Neue Mittelschule, die Fachschule für soziale Berufe, sowie der Hort Gleiß brachten gemeinsam ein facettenreiches Programm auf die Bühne. Ausgehend von Initiatorin und Ideengeberin Gertrude Panou von der Neuen Mittelschule begannen alle Einrichtungen zu überlegen, in welcher Form sie sich am Benefizkonzert beteiligen könnten.

Die Privatvolksschule startete mit einer witzigen Tanzperformance „Hands up“, führte ein lustiges Wallfahrerlied auf und zeigte eine gemeinsam illustrierte Geschichte auf Power-Point. Mit dem Lied „Lieblingsmensch“ und „Sowieso“ erntete der Schulchor der Privaten Neuen Mittelschule viel Applaus. Die Fachschule für soziale Berufe brachte „Story of my life“ sowie „No roots“ zur Aufführung. Der Höhepunkt des Abends war gleichzeitig der Abschluss - eine „Neon Dance Akrobatik“-Vorführung der 2. und 4. Klassen der Privaten Neuen Mittelschule.

Abt Petrus Pilsinger zeigte sich in seinen Dankesworten beeindruckt von der Buntheit und der Vielfalt der Beiträge. Auch Bürgermeister Thomas Raidl betonte, dass die Schüler wirklich mit Herzblut bei der Sache waren. Im Anschluss an das Konzert lud das Bildungszentrum die Gäste zur Agape. Glücklich, helfen zu dürfen sagten einige Schüler: „Heute ist der Mittelpunkt der Welt der Sonntagberg und die Schule Gleiß!“.