Silber für die Windhager

Erstellt am 28. September 2017 | 05:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7050338_ybb39wai_windhag_tmk_2_.jpg
Ehrenkapellmeister Hermann Maderthaner, Vizebürgermeister Mario Wührer, Elisabeth Haberhauer, Obmann Stefan Loibl, Kapellmeister Thomas Maderthaner, Obmann-Stellvertreterin Anita Reiter und Kapellmeister-Stellvertreter Moritz Schmid konnten mit großer Freude den zweiten Preis des Österreichischen Blasmusikbewerbs entgegennehmen. Franz Wagner
Foto: NOEN, Franz Wagner
Beim Österreichischen Blasmusikbewerb in Ossiach in Kärnten erspielte die Trachtenmusikkapelle Windhag mit zwei Stücken 92,68 Punkte und Platz zwei.

Zum zehnten Mal fand am vergangenen Samstag der Österreichische Blasmusikwettbewerb in Ossiach in Kärnten statt. Mit dabei war auch die Trachtenmusikkapelle Windhag, die unter der Leitung von Kapellmeister Thomas Maderthaner das Bundesland NÖ bereits zum dritten Mal bei diesem musikalischen Wettbewerb vertreten durfte.

Acht Kapellen stellten sich insgesamt der vierköpfigen, internationalen Jury unter dem Vorsitz von Bundeskapellmeister Walter Rescheneder.

Die Kapelle aus Windhag brachte den „Seyffertitz-Marsch Terra Mystica“ von Thomas Doss als Pflichtstück und „Praise Jerusalem“ von Alfred Reed als Selbstwahlstück auf die Bühne – und überzeugte. Mit 92,68 Punkten erreichten die Windhager Musiker mit einer ausgezeichneten musikalischen Darbietung den hervorragenden zweiten Platz.