Infektionen im Ybbstal steigen weiter an. Covid-19-Erkrankungen nun auch in Opponitz und Hollenstein.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 27. Oktober 2020 (07:56)
Symbolbild
Kichigin, Shutterstock.com

Auch im Ybbstal steigt die Zahl der Covid-19-Neuerkrankungen weiter an. In Sonntagberg kamen vergangene Woche zwei neue Coronafälle dazu. Somit haben sich seit Ende September 13 Personen mit dem Virus infiziert. Die Anzahl der Genesenen ist der Gemeinde nicht bekannt. 

In Allhartsberg hat sich die Zahl der Erkrankten vergangene Woche um vier auf nunmehr fünf Personen erhöht. In Kematen waren am Dienstagmorgen zwei Personen an Covid-19 erkrankt. Vier Personen sind bereits wieder genesen.

Zwei neue Coronafälle wurden nun auch in Opponitz gemeldet. Den ersten Coronafall überhaupt gibt es seit Montagabend auch in Hollenstein.

Weiterhin keine bestätigten Coronafälle gibt es in St. Georgen/Reith und Ybbsitz.

In der Stadt Waidhofen hielt man am Montag bei 22 Erkrankten.
Seit Montag der Vorwoche haben sich 22 Personen neu mit dem Virus infiziert, sechs sind seitdem wieder genesen.

Die Coronaampel in der Statutarstadt steht derzeit noch auf grün. „Wir geben uns aber keiner Illusion hin und bereiten uns auf eine Veränderung der Ampelfarbe vor, damit wir für Freitag gerüstet sind", sagt Bürgermeister Werner Krammer. Am Magistrat sei man gerade dabei, wieder auf Homeoffice umzustellen und Konferenzen wieder verstärkt per Video abzuhalten.