Coronafall an der HTL Waidhofen. Lehrer positiv auf Covid-19 getestet. Zwei Klassen in Heimquarantäne geschickt.

Von Andreas Kössl. Erstellt am 16. Oktober 2020 (17:38)
Kössl

Zwei Klassen der HTL Waidhofen mussten am Freitag in Heimquarantäne geschickt werden, weil ein Lehrer positiv auf Covid-19 getestet worden war. Der Pädagoge hatte leichte Grippesymptome verspürt. Um rasch Gewissheit zu erlangen unterzog er sich sofort einem Schnelltest. Das Ergebnis war positiv und so wurdenjene zwei Klassen, welche er in den letzten 48 Stunden unterrichtet hatte, am Freitag frühzeitig nach Hause geschickt.

„Die Schüler werden nun die nächste Woche via Distance Learning unterrichtet“, berichtet Direktor Harald Rebhandl. Voraussichtlich müssen sich die Schüler auch einem Coronatest unterziehen. Da sie aber aus unterschiedlichen Regionen und Bundesländern stammen, hängt das von der jeweiligen Gesundheitsbehörde ab.

Auswirkungen auf den weiteren Lehrkörper hat die Covid-19-Erkrankung des Pädagogen vorerst nicht. „Wir sind bemüht, an der Schule bestmöglich Abstand zu halten“, sagt der Schulleiter. Er ist froh, dass der Lehrer so rasch reagiert hat. „ Wir hoffen nun natürlich, dass alle Schüler gesund sind. Bei dem Lehrer herrscht zum Glück kein Grund zur Besorgnis.“