Stadtchef von Waidhofen an der Ybbs in Heimquarantäne

Erstellt am 23. März 2020 | 12:10
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Krammer_2.jpg
Waidhofens Bürgermeister Werner Krammer befindet sich derzeit in Heimquarantäne.
Foto: Kössl
Waidhofens Bürgermeister darf nach Kontakt mit Covid-19-infiziertem Nationalrat bis 28. März das Haus nicht verlassen.

Werner Krammer befindet sich in Heimquarantäne. Waidhofnes Stadtchef hatte am Freitag, 13. März, eine Besprechung mit dem oberösterreichischen Nationalratsabgeordneten Johann Singer. Nachdem dieser positiv auf das Coronavirus getestet worden war, wurde dem Bürgermeister am Samstag häusliche Quarantäne verordnet.

„Mir geht es gut, ich habe keinerlei Symptome“, sagt Krammer. Das Bürgermeisteramt muss er nun bis 28. März von zuhause aus ausüben. „Das funktioniert dank Digitalisierung und engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern vom Home-Office aus sehr gut.“

Am Montagvormittag hielt man in der Stadt Waidhofen bei zwei bestätigten Coronavirus-Fällen (ohne den in der Nacht auf Freitag verstorbenen 81-Jährigen). 58 Personen befinden sich in häuslicher Quarantäne.