In Windeseile auf den Berg. Spannend ging es am vergangenen Samstag in Windhag her: 13 Feuerwehren stellten sich hier beim Haus Ebenbauer dem Löschangriff Alpinstil, bei dem es galt, eine Löschleitung im steilen Gelände möglichst rasch zu verlegen.

Von Franz Wagner. Erstellt am 21. Mai 2019 (14:14)

Die Feuerwehr Ertl erwies sich mit 48,73 Sekunden und null Fehlerpunkten als bergaffinste Gruppe und konnte den Siegerpokal vom Kommandanten der Feuerwehr Windhag Markus Schwein und seinem Stellvertreter Christoph Schaumberger entgegennehmen. Auch Vizebürgermeister Mario Wührer und Abschnittskommandant Josef Rauchegger gratulierten der siegreichen Mannschaft. Auf den Plätzen zwei und drei folgten die Feuerwehren Wirts und Scheibbs.

Doch mit dem Alpinbewerb ging das Fest der Feuerwehr erst so richtig los: Am Abend wurden die erfolgreichen Bewerbsgruppen natürlich noch ausgiebig gefeiert. Am Sonntag zelebrierte Pater Franz Hörmann eine Festmesse, die von der Musikkapelle St. Leonhard/Walde umrahmt wurde.