Waidhofen/Ybbs: Wieder Service für Mütter

Erstellt am 28. September 2022 | 04:12
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8478016_ybb39wai_lk_schwangernenambulanz.jpg
Nathalie Erndl, Sabine Ekker, Oberärztin Natasha Ninova, Angelika Üblackner und Oberarzt Sortirios Eleftheriadis waren am Montag de Vorwoche im Dienst und versorgten mit Freude wieder die ersten Schwangeren.
Foto: LK Waidhofen
Schwangerenambulanz am Landesklinikum Waidhofen öffnete nach Pause. Drei werdende Mamas am ersten Tag angemeldet.

Aufgrund von Personalknappheit musste die Geburtenstation am Landesklinikum Waidhofen mit 15. August vorübergehend geschlossen werden. Auch die Schwangerenambulanz, wo Vorsorgeuntersuchungen vorgenommen werden, musste vorübergehend dicht machen. Wie die NÖN vergangene Woche berichtete, kann die Abteilung für Frauenheilkunde und Geburtshilfe durch personelle Neubesetzungen mit 1. Oktober wieder vollumfänglich geöffnet werden.

Bereits am Montag der Vorwoche konnte die Schwangerenambulanz am Klinikum wieder ihren Betrieb aufnehmen. Bereits am ersten Tag waren drei werdende Mamas zu Vorsorgeuntersuchungen angemeldet. „Dass sich bereits am ersten Tag der Öffnung wieder Schwangere angemeldet haben, spiegelt das bestehende Vertrauen in unsere Arbeit wider und lässt uns zuversichtlich in die Zukunft blicken“, freut sich das Team der Geburtshilfe. „Wir freuen uns auch wieder auf die ersten Geburten und Babyschreie auf unserer Station.“

Gerade für das Team selbst ist die Wiedereröffnung ein wunderbares Ereignis, das mit großer Sehnsucht erwartet wurde.

Die Schwangerenambulanz ist immer von Montag bis Freitag von 8 bis 12 Uhr nach Terminvereinbarung unter 07442/900423400 geöffnet.