Arbeit an der Zukunft

Erstellt am 23. Dezember 2014 | 14:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
HOLLENSTEIN: Arbeit an der Zukunft
Foto: NOEN, Zebenholzer
Zwölfköpfige Lenkungsgruppe arbeitet an touristischer Positionierung Hollensteins. Neues Logo repräsentiert die Säulen Natur, Genuss und Berg.

Gute Fortschritte macht die Lenkungsgruppe Tourismus in Hollenstein. In nunmehr zehn intensiven Sitzungen wurde von dem zwölfköpfigen Team, das sich aus Personen aus den verschiedensten Bereichen zusammensetzt, gute Arbeit geleistet. „Über die Parteigrenzen hinweg ist es gelungen ein eingeschworenes, motiviertes Team zu etablieren“, so Bürgermeister Manfred Gruber.

Ziel der Lenkungsgruppe ist es, die Gemeinde Hollenstein zum zentralen Ausflugsziel im Mostviertel zu machen. Das breitgefächerte Angebot soll besser vermarktet werden, Einnahmen sollen lukriert und Wertschöpfung erzielt werden, um Folgeprojekte umsetzen zu können. Auch sollen die Besonderheiten Hollensteins der Bevölkerung wieder ins Bewußtsein gerufen werden, um so dazu beizutragen, die Lebensqualität in der Gemeinde auf hohem Niveau zu halten.

"Betriebe, Vermieter und Vereine gut vernetzen"

Gemeinsam mit der Waidhofner Agentur falkemedia wurde ein neues Logo kreiert, welches sich aus den dreifarbig gestalteten Säulen Natur, Genuss und Berg zusammensetzt. Diese Säulen sollen die Angebotsvielfalt Hollensteins widerspiegeln. Nun soll das Logo zur Marke werden. Des Weiteren wurde mit der Erstellung von Werbematerialien begonnen. Ein Winterfolder mit allen Winterangeboten wurde bereits finalisiert. Dieser ist über die Gemeindehomepage ( www.hollenstein.at ) als Download verfügbar.

Mit der Umsetzung eines neuen Sommerprospekts wurde bereits begonnen. Im nächsten Schritt werden die Wander- und Mountainbikekarte überarbeitet und eine neue Homepage erstellt. „Wichtig ist nun, die Tourismusbetriebe, die Vermieter und die Vereine gut zu vernetzen“, sagt Herbert Zebenholzer, der Leiter der Lenkungsgruppe. Nun müsse geschaut werden, was in Hollenstein benötigt werde und wie vernünftige und leistbare Arbeitspakete gebildet und umgesetzt werden könnten.


Veranstaltungen

  • Kripperlroas: 28.12., 4.1., 16.30 Uhr, Raibaparkplatz

  • Kinderkripperlroas: 24.12., 14 Uhr, Raibaparkplatz

  • Glücksbringerschmieden: 30.12., 13 Uhr, Treffenguthammer

  • Wanderung „Vollmond- und Sternderlschauen“: 27.12., 20 Uhr, Gh. Jagersberger

  • Silvesterfackellauf: 31.12., 17 Uhr, Lackiwiese

  • Schneeschuhwandern im Naturpark: 20.12., 3.1., 14 Uhr, Gh. Jagersberger