Landesstraßen ausgebaut

Erstellt am 31. Juli 2019 | 02:34
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7649007_ybb31hu_kematen_strassenbau_hausleiten_.jpg
Josef Wagenhofer, Franz Stiedl, Anton Kasser, Juliana Günther, Walter Lettner und Franz Lehner (v.l.) bei der Fertigstellung des Straßenbauabschnittes Hausleiten/Linden.
Foto: Heribert Hudler
Die Bauarbeiten der L 6210 und der L 6210a konnten abgeschlossen werden. Fahrbahn wurde auf 5,5 Meter verbreitert. Gesamtkosten betragen 420.000 Euro.

Der Ausbau der beiden Landesstraßen L 6210 „Linden“ und L 6210a „Hausleiten“ in Kematen konnte in der vergangenen Woche fertiggestellt werden. Sehr starke Fahrbahnschäden, altersbedingt vorhandene Unebenheiten und Setzungen sowie eine zu geringe Fahrbahnbreite machten eine Sanierung der Landesstraße „Linden“ im Bereich von Kilometer 1,880 bis 3,320 unumgänglich. Im Zuge der Sanierung der L 6210 wurde auch die Landesstraße „Hausleiten“, ein Verbindungsast zur L 6210, saniert.

Bereits im Vorjahr wurde an der Landesstraße L 6210 die gesamte Straßenentwässerung erneuert und die Fahrbahn auf 5,5 Meter verbreitert. Außerdem wurden 2018 ein rund 400 Meter langer Gehsteig im Bereich des Ortsteiles Hausleiten und eine neue Busbucht errichtet.

Heuer wurden vorhandene Unebenheiten an der bereits verbreiterten Fahrbahn mit einer Profilierung ausgeglichen und eine neue Deckschicht wurde aufgebracht. Auch die Gehsteige wurden heuer asphaltiert.

Die Gesamtkosten dieser Baumaßnahmen belaufen sich auf rund 420.000 Euro, wovon 370.000 Euro vom Land NÖ und 50.000 Euro von der Gemeinde Kematen selbst getragen wurden.