Waidhofen an der Ybbs

Erstellt am 11. März 2018, 13:07

von Christa Hochpöchler

Stimmungsvolle Jagdhornklänge in Waidhofen. Freude, Geselligkeit und Begeisterung für jagdliches Brauchtum kam im ausverkauften Plenkersaal in Waidhofen an der Ybbs beim Konzert „Waidhofner Jagdhornklänge“ zum Ausdruck.

Der Obmann des Waidhofner Jagdhornvereins Ferdinand Lindner konnte zahlreiche Freunde der Jagdmusik begrüßen, darunter Vizebürgermeister Mario Wührer, Stadtrat Franz Sommer, Stadtrat Anton Schörghofer, Bezirksjägermeister Franz Hochholzer, Bezirksforstinspektor Fritz Hinterleitner und die Komponisten Hermann Maderthaner und Anton Sollfelner.

Dass die Jagd untrennbar mit der Musik verbunden ist, widerspiegelte sich auch in den Liedern.

So wurden Eindrücke von der „morgendlichen Pirsch“, vom „Anblick am Eschenschlag“ oder von Lützophs wilder Jagd gegeben. Ein Höhepunkt war die Aufführung des „Papst Benedikt Marsches“, der vor zwei Jahren in Rom aufgeführt wurde. Unterstützt wurden die Jagdhornvereine von der Gruppe „Brodjaga“ und von „7 auf einem Streich“.