Rosenauer erhielt „Chimney Award“ für Masterarbeit. Markus Eßletzbichler erhielt für seine herausragende Masterarbeit den „Chimney Award“ der FH Oberösterreich.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 15. März 2019 (04:00)
Kainrath/FH OÖ

Der „Chimney Award“ ist die bedeutendste Auszeichnung der Fakultät für Management der Fachhochschule Oberösterreich. Und heuer geht dieser Award an den 28-jährigen Studenten aus Rosenau Markus Eßletzbichler.

Der Absolvent des Studiengangs Supply Chain Management (SCM) in Steyr erhielt für seine ausgezeichnete Leistung im Studium und für seine herausragende Abschlussarbeit den begehrten Award. Damit ist Eßletzbichler einer von nur sechs Studierenden, die sich heuer über diesen „Best-Student-Award“ freuen können.

In seiner Masterarbeit prüfte der 28-Jährige, ob das Geschäftsprozessmanagement, also die Verwaltung von Geschäftsprozessen, in Unternehmen der digitalen Transformation gewappnet ist. „Die Ergebnisse meiner Arbeit zeigten, dass Unternehmen eine starke digitale Vision und Strategie brauchen, die das Geschäftsprozessmanagement als zentrales Werkzeug und integralen Bestandteil in der Digitalisierung sehen“, erkärt Eßletzbichler.

Der Rosenauer absolvierte sein Studium an der Fachhochschule in Steyr berufsbegleitend – seit 2014 arbeitet er außerdem in der Firma Lisec. „Seit 2016 bin ich in der Logistikoptimierung für Ersatzteile tätig und seit Anfang des Jahres arbeite ich daran, eine neue Supply Chain Organisation mitzugestalten“, erzählt der frischgebackene Absolvent.

Neben dem beruflichen Alltag auch noch zu studieren, bot dem Rosenauer einige Vorteile: „Während meines Studiums sind zum einen viele Freundschaften entstanden, wodurch ich mir auch in beruflicher Hinsicht ein großartiges professionelles Netzwerk aufbauen konnte, und zum anderen konnte ich das Grundverständnis der Logistik, das Verständnis für Abläufe, für Systeme und für komplexe Zusammenhänge, direkt in der Praxis umsetzen“, meint Eßletzbichler.