Lego League: SAP-Holly ist Vizemeister

Erstellt am 28. Jänner 2018 | 05:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7156130_ybb04holl_lego_league_sap_holly.jpg
Das Team SAP-Holly Andreas Blaimauer, Lukas Fankhauser, Luise Fohringer, Lara Geyerlechner, Markus Haselsteiner, Simon Haslinger, Livius Perger, Patrick Roseneder, Fabian Schweighuber und Simon Steinbichler – holte , unterstützt von seinen Fans, den zweiten Platz bei der Lego League.
Foto: NMS
Die Schüler der Neuen Mittelschule Hollenstein überzeugten mit ihrem selbst gebauten Roboter und ihrem Forschungsprojekt. Sie belegten den zweiten Platz.

In der Vorwoche nahm das Team SAP-Holly, das bereits mehrmals preisgekrönte Schülerteam der Neuen Mittelschule Hollenstein, am Landesentscheid der First Lego League in St. Pölten teil. Die Schüler mussten sich dabei unter 13 anderen Teams in den Kategorien Robot Games, Robotdesign, Forschungspräsentation und Teamwork bewähren.

Im Bewerb Robot Games mussten die Kinder mit ihren EV3-Robotern möglichst viele Aufgaben in zweieinhalb Minuten bewältigen. Hier kämpften sich Markus Haselsteiner und Patrick Roseneder bis ins Finale durch, wo sie sich aber knapp geschlagen geben mussten.

Aber auch in der Kategorie Robotdesign machte das Schülerteam aus Hollenstein auf sich aufmerksam. Mit ihren durchdachten Werkzeugaufbauten und ihren selbst entwickelten Programmen belegten die Jugendlichen den ersten Platz.

Bei der Forschungspräsentation referierten die Schüler zum Thema „Hydrodynamics“ (Wassertechnik). Hier hatte Patrick Roseneder die Idee, eine Murensperre zu einem Kleinkraftwerk umzufunktionieren. Das Projekt belegte den dritten Platz. In der Kategorie Teamwork mussten die Schüler eine ihnen vorher unbekannte Aufgabe lösen.

Alle vier Kategorien wurden schließlich in die Gesamtwertung miteinbezogen, weshalb SAP-Holly schließlich den hervorragenden zweiten Platz erreichte. Somit lösten die Schüler das Ticket für das Österreich finale der First Lego League, das am 3. Februar in Bregenz stattfinden wird.