Silber für das Waidhofner Stadtgrün

Erstellt am 28. November 2019 | 03:45
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7756605_ybb48wai_gaertner_2sp.jpg
Stadtgärtner Wolfang Ketter, Bürgermeister Werner Krammer, Umweltstadtrat Friedrich Hintsteiner und Stadtgärtner Jan Fabian (v.l.) bekamen von Landesrat Martin Eichtinger (2.v.l.) und NÖN-Geschäftsführer Friedrich Dungl (2.v.r.) den Preis überreicht.
Foto: NÖN
Waidhofen bekam für ökologisches Gärtnern Platz zwei beim NÖN Publikumspreis.

Bereits zum dritten Mal wurde am Dienstag der Vorwoche an der IMC Fachhochschule Krems der „European Award for Ecological Gardening“ vergeben.

68 Projekte aus zehn Nationen, die sich mit ökologischer Garten- und Grünraumpflege auseinandersetzen, wurden eingereicht.

Die Stadt Waidhofen war in den Kategorien „Kommunales Grün – ökologisch gestaltet und gepflegt“ und „Urban Gardening – kreatives Gärtnern in der Stadt“ nominiert.

Beim NÖN-Publikumspreis, bei dem für das beste ökologische Gemeindeprojekt aus Niederösterreich gevotet werden konnte, wurde Waidhofen für die Projekte „Grün.Raum“ und „Kostbares.Waidhofen“ mit dem hervorragenden zweiten Platz ausgezeichnet.