Waidhofen/Ybbs: Stein auf Straße beschädigte Auto

Erstellt am 05. August 2022 | 14:20
Lesezeit: 2 Min
Pkw-Lenker fuhr nachts auf heruntergefallenen Steinbrocken auf B 121 auf. Ölspur war die Folge.

Am vergangenen Samstag wurde die Freiwillige Feuerwehr Wirts kurz vor 2 Uhr früh zu einem Verkehrsunfall auf die B 121 alarmiert. An der Unfallstelle angekommen, fanden die Einsatzkräfte eine Ölspur und einen auf den ersten Blick unbeschädigten Pkw vor. Das Fahrzeug saß jedoch im Bereich der Vorderachse auf einem großen Stein auf.

Der etwa 25 mal 25 mal 50 Zentimeter große Steinbrocken dürfte in der Nacht von der Böschung auf die Straße gestürzt sein. Aufgrund der Dunkelheit und des heftigen Regens konnte ihn der Pkw-Lenker jedoch nicht rechtzeitig erkennen und in Folge auch nicht mehr ausweichen. Der Stein beschädigte die Unterseite des Autos und riss die Ölwanne auf, wodurch Betriebsmittel austraten.

Die Feuerwehrleute hoben das Fahrzeug mittels Wagenheber an und zogen den Stein unter dem Auto heraus. Danach wurden mit Wannen die restlichen Betriebsmittel aufgefangen und das Fahrzeug in einer nahe gelegenen Busbucht abgestellt. Abschließend wurden die bereits ausgelaufenen Betriebsmittel mit Bindemittel gebunden und die Straße gereinigt.