Ybbstal: Corona-Zahlen gehen nach unten

Erstellt am 26. April 2022 | 10:30
Lesezeit: 2 Min
Corona Coronavirus Symbolbild
Symbolbild
Foto: OSORIOartist, Shutterstock.com
Lage entspannt sich auch im Ybbstal weiter.

Weiter nach unten geht die Zahl der Corona-Infektionen.

In Waidhofen verzeichnete man am Sonntag 67 aktive Covid-Fälle (Montag der Vorwoche: 96). 53 Neuinfektionen kamen hinzu, 82 Personen wurden wieder gesund. Insgesamt verzeichnete man in der Statutarstadt bislang 5.861 Covid-Fälle. Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Montag bei 485 (Vorwoche: 610,7). Im Bezirk Amstetten betrug sie 623,5 (Vorwoche: 957,2). In Allhartsberg galten am Montag noch acht Personen als infiziert. In Kematen waren es fünf (Vorwoche: 13), in Sonntagberg 13. In Ybbsitz waren am Montag noch 15 Personen Covid-positiv (Vorwoche: 28). Elf Neuinfektionen stehen hier 24 Genesenen gegenüber. In Hollenstein waren am Montag neun Personen positiv (Vorwoche: 19), in Opponitz 14 (28) und in St. Georgen/Reith zwei (6).

Am Landesklinikum Waidhofen mussten am Montag sechs Corona-Patienten versorgt werden, eine davon intensivmedizinisch.