Pelzig zum Tag der Arbeit

Erstellt am 29. April 2016 | 05:54
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
sdfgsdgsdfgs
Foto: NOEN, Frikulum
Pelzig aus Deutschland sind mit „Medium Cool World“ am 30. April im Bertholdsaal in Weyer.

Fahnen zu hissen ist nicht Sache des Kulturvereins Frikulum. Stattdessen lädt man zum Tag der Arbeit lieber Jahr für Jahr in den Bertholdsaal Weyer. Heuer werden dort am Samstag, 30. April, 20 Uhr, Pelzig aufspielen.

Die aus Ingolstadt und München stammende Band, die aufgrund von Personalüberschneidungen oft als Nebenprojekt von Slut missverstanden wird, war das erste Mal im Jahr 2002 im Rahmen des Seewiesenfests im Ennstal zu Gast. Das letzte Mal schaute man 2005 in Weyer vorbei. Nun ist es wieder so weit. Im Gepäck haben Pelzig bei ihrem einzigen Österreich-Konzert ihr aktuelles viertes Album „Medium Cool World“. Dieses enthält intelligenten, leicht elektronisch angehauchten Indie-Rock, der sich dem Hymnischen verweigert und stattdessen immer ein bisschen nach Garage klingt.

Support kommt von Naked Cameo aus Oberösterreich, die versponnenen Electronic-Indie-Pop offerieren.