Ybbstaler Granzer fuhr Goldie Hawn zum Opernball. Roland Granzer aus Rosenau und sein Unternehmen Star 7 bringen seit mittlerweile sieben Jahren Stars zur Staatsoper. Heuer war Granzer persönlicher Chauffeur von Goldie Hawn.

Von Lisa Hofbauer. Erstellt am 27. Februar 2017 (10:17)
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Kopie von 440_0008_6844254_ybb09rosenau_star7_granzer_goldie_hawn.jpg
Roland Granzer holte Goldie Hawn persönlich aus ihrer Suite ab und brachte sie zum Ball.
Star 7

Müde aber zufrieden zeigt sich der Star-7-Chauffeur Roland Granzer nach dem Wiener Opernball. Seit mittlerweile neun Jahren chauffiert der Unternehmer aus Rosenau Stars und Sternchen zum Ball der Bälle in Wien. Dieses Jahr nahm die Schauspielerin und Filmproduzentin Goldie Hawn in Granzers Limousine Platz.

„Goldie Hawn war sehr locker, sehr angenehm. Sie wollte explizit nur mit dem Chauffeur fahren und keine Securitys dabeihaben, um den Rummel um sie möglichst gering zu halten“, weiß Granzer zu berichten. „Dennoch waren immer Fotografen und Autogrammjäger in unserer Nähe. Die Schauspielerin nahm das alles aber sehr gelassen und gab auch immer wieder Autogramme.“

Eigener Mercedes für Goldie Hawn organisiert

Vier Tage verbrachte Granzer mit Goldie Hawn. Dienstagfrüh holte er sie persönlich vom Flughafen ab, brachte sie ins Hotel und ging dann mit ihr Schnitzel sowie Sachertorte essen. In den nächsten Tagen gingen die beiden gemeinsam durch Wien, da Goldie Hawn Antiquitäten erstehen wollte.

Am Donnerstagabend brachte Granzer Richard Lugners Stargast zum Opernball und holte sie danach um Mitternacht wieder ab. „Ich selbst war nicht am Opernball, aber Goldie Hawn hat mir erzählt, dass es ihr sehr gut gefallen habe. Sie hat schon einmal in Wien für einen Film gedreht und war auch diesmal wieder sehr begeistert von der Stadt“, berichtet Granzer.

Auch Baumeister Richard „Mörtel“ Lugner zeigte sich über den tollen Erfolg und den angenehmen Stargast begeistert, weiß Roland Granzer aus erster Hand zu berichten.

440_0008_6844253_ybb09rosenau_star7_lugner_granzer.jpg
Star-7-Chef Roland Granzer kutschiert seit mehreren Jahren die Stargäste Richard Lugners (l.) zum Opernball. Heuer verbrachte der Chauffeur aus Rosenau vier Tage mit Filmstar Goldie Hawn.
NOEN, Star 7

Als persönlicher Chauffeur der Stars lässt der Unternehmer keine Wünsche offen. So wünschte sich Goldie Hawn etwa explizit, in einem S-Klasse-Mercedes chauffiert zu werden. Roland Granzer kam diesem Wunsch natürlich gerne nach und organisierte kurzerhand einen neuen Wagen für den Opernball-Stargast.

440_0008_6844254_ybb09rosenau_star7_granzer_goldie_hawn.jpg
Roland Granzer holte Goldie Hawn persönlich aus ihrer Suite ab und brachte sie zum Ball.
NOEN

„Goldie Hawn war wirklich ein sehr umgänglicher Gast. Ganz anders etwa als Kim Kardashian, die wir vor einigen Jahren begleiteten“, so Granzer. „Kim Kardashian kam mit einem eigenen Kamerateam und eigenem Bodyguard. Sie machte es sehr schwer, irgendetwas zu planen. Pläne, die wir machten, wurden von ihr oft in letzter Minute abgesagt“, berichtet Granzer.

Unter dem Motto „Star 7 – für all jene, denen fünf Sterne zu wenig sind“ kutschiert der Chauffeur aus Rosenau jedoch nicht nur Stars und Sternchen. Auch für andere Anlässe kann eine Limousine über die Homepage www.star7.at gebucht werden. „Früher waren unsere Limousinen und Oldtimer vor allem bei Hochzeiten beliebt, das ist mittlerweile jedoch nur mehr ein Nebengeschäft. Heute werden wir hauptsächlich für Geburtstagspartys und Polterabende gebucht“, berichtet der Unternehmer.

Eine Star-7-Limousine spielt alle Stückerl. So sind manche Wagen mit einer Laserlichtshow und einer Nebelmaschine ausgestattet, andere mit Flachbildschirmen, einem Sternenhimmel und einer LED-Musikorgel. Auch ein eigener amerikanischer Partybus kann bei Star 7 gebucht werden. Dieser bietet Platz für 16 Personen.

440_0008_6844255_ybb09rosenau_star7_granzer_hawn_schwart.jpg
Roland Granzer brachte Goldie Hawn und die Filmproduzentin Teri Schwartz am Freitagvormittag im eigens für die Schauspielerin organisierten schwarzen Mercedes zum Flughafen. „Goldie Hawn war ein sehr angenehmer Gast“, berichtet Roland Granzer.
NOEN

Insgesamt arbeiten sieben Chauffeure für Roland Granzer. Auch sein Sohn Stefan ist mittlerweile im Unternehmen beschäftigt. „Ich selbst übernehme meist nur mehr Stammkunden oder Kunden, bei denen explizit der Chef selbst als Chauffeur gefordert wird, wie etwa bei den Opernball-Stargästen von Richard Lugner“, so Granzer.

Mehrere Partner machen es möglich, dass Star 7 mittlerweile österreichweit unterwegs ist. „Insgesamt stehen uns über 20 Limousinen zur Verfügung. Meine Chauffeure sind in allen Himmelsrichtungen unterwegs“, so Granzer.

Trotz des großen Erfolgs seines Unternehmens kommt Granzer auch immer wieder gerne heim ins Ybbstal. „Na klar, das Ybbstal ist ja meine Heimat“, lacht er.