Sonntagberg: 368 bunte Bänder für den Frieden

Erstellt am 31. März 2022 | 11:40
Lesezeit: 2 Min
440_0008_8314336_ybb13vy_nms_sonnt_spendenaktion.jpg
Die Schulgemeinschaft der Mittelschule Sonntagberg konnte mit dem Verkauf von selbst geknüpften Armbändern insgesamt 3.410 Euro einnehmen. Der Erlös geht an die Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen“.
Foto: NMS Sonntagberg
Mittelschüler unterstützen „Ärzte ohne Grenzen“ in der Ukraine.

Um ein Zeichen für den Frieden zu setzen und die Menschen in der Ukraine zu unterstützen, starteten Schüler und Lehrer der Mittelschule Sonntagberg kürzlich eine Spendenaktion.

Zuerst wurden große Friedensplakate für das neue Schulportal gestaltet. Dann begannen alle eifrig Armbänder in den ukrainischen Landesfarben Gelb und Blau zu knüpfen. Jeder einzelne geknüpfte Knopf steht dabei für einen geflüchteten Menschen aus der Kriegsregion. Schon nach zwei Tagen konnte mit dem Verkauf der Bänder begonnen werden. Insgesamt wurden 368 Bänder geknüpft und so die fantastische Spendensumme von 3.410 Euro für „Ärzte ohne Grenzen“ gesammelt.