Bezirksmeisterschaften: Florianis auf der Piste. Zehn Feuerwehren ermittelten ihre Meister auf der Piste. Tagessieger wurden Hubert Mandl und Anna Dorfmayr.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 06. Februar 2019 (04:00)
FF St. Georgen/Reith
Bezirkskommandant-Stellvertreter Josef Fuchsberger, Bezirkskommandant Rudolf Katzengruber, Abschnittskommandant Werner Pießlinger sowie Kommandant Patrick Kronsteiner und Vizebürgermeister Helmut Spanring aus St. Georgen/Reith (v.l.) gratulierten dem Bezirksmeister Hubert Mandl und der Bezirksmeisterin Anna Dorfmayr.

Nicht nur im Einsatz ist bei den Feuerwehren Schnelligkeit gefragt, am vorvergangenen Samstag ging es auch auf der Skipiste um Sekunden, nein, sogar um Hundert-
stel. 50 Florianis von insgesamt zehn Feuerwehren kämpften am Riesenlehen-Skilift in St. Georgen/Reith bei idealen Pistenbedingungen, aber teils heftigem Schneefall, um den Sieg.

In zwei Durchgängen fuhren die Feuerwehrkameraden um den Sieg, letztendlich konnte aber nur einer Tagesbester werden: Mit einer Gesamtzeit von 01:08,85 kürte sich Hubert Mandl von der Feuerwehr Hollenstein zum Bezirksmeister. Auf den Plätzen zwei und drei folgten Martin Lamerana von der Feuerwehr Greinsfurth (01:09, 51) und Hannes Esletzbichler aus St. Georgen/Reith (01:09,53). Bei den Damen wurde Anna Dorfmayr aus St. Georgen/Reith mit einer Zeit von 01:32,59 Bezirksmeisterin, in der Snowboard-Wertung siegte Michael Brenn aus St. Georgen/Reith.

FF St. Georgen/Reith

Neben der Einzelwertung gab es auch die Chance für jede Feuerwehr, in der Teamwertung zu brillieren. Hierbei wurden die Gesamtzeiten der drei besten Läufer jeder Feuerwehr gewertet. Die schnellsten Läufer im Team hatte hier die Feuerwehr Hollenstein, die knapp vor der Feuerwehr St. Georgen/Reith die Mannschaftswertung für sich entschied. Platz drei belegten die Florianis aus Seitenstetten-Dorf.