Waidhofen an der Ybbs

Update am 22. Januar 2019, 13:34

von Andreas Kössl

23-Jähriger widersetzte sich Beamten in Asyl-Quartier. Nach Streit in Asylunterkunft verletzte junger Pakistani Polizisten.

Symbolbild  |  Von Jaromir Chalabala, Shutterstock.com

Dabei soll der Jüngere, der alkoholisiert war, seinen Kontrahenten bedroht haben. „Es steht im Raum, dass ein Messer im Spiel war“, sagte Karl Wurzer von der Staatsanwaltschaft St. Pölten der APA.

Als die Polizei gegen 19 Uhr eintraf, begab sich der 23-Jährige freiwillig mit auf die Polizeiinspektion. Dort wurde er jedoch zunehmend aggressiv, weshalb er festgenommen wurde. Dabei leistete er massiven Widerstand, wodurch ein Polizist leicht verletzt wurde. Laut dem Staatsanwalt erlitt der Beamte Abschürfungen am Bein.

Im Verwahrungsraum beschädigte der 23-Jährige dann das Fenster und äußerte fortlaufend lautstarke Drohungen gegenüber den Polizisten und ihren Familien. Der Mann wurde in die Justizanstalt St. Pölten eingeliefert.