"Karriere Clubbing" im Schloss Rothschild

Aktualisiert am 04. Oktober 2016 | 16:34
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
36 Betriebe aus der Region luden am vergangenen Donnerstag und Freitag zum zweiten „karriere clubbing“ ins Schloss Rothschild in Waidhofen/Ybbs und stellten ihr Angebot an Lehrberufen vor.

Am 29. und 30. September öffnete das karriere clubbing seine Pforten und noch mehr Jugendliche als beidessen Start im Vorjahr folgten der Einladung ins Rothschildschloss. „Mit 600 Interessierten wähnten wir uns 2015 am Ende der Fahnenstange“, so der Obmann des Veranstaltervereins Lehre im Ybbstal Willibald Hilbinger.

„Wir konnten die Zahl der Besucher aber sogar noch steigern.“ In diesem Jahr konnte man nicht nur 800 Jugendliche ansprechen, sondern auch wesentlich mehr Erwachsene kamen. „Unser Fokus richtete sich heuer auch auf Eltern und Großeltern, denn die Berufsentscheidung fällt meist in der Familie“, so Hilbinger.

Bürgermeister Krammer: "Einfach fantastisch“

Begeistert zeigte sich auch Waidhofens Bürgermeister Werner Krammer. „Einfach fantastisch“, so das Stadtoberhaupt. „Die Jugendlichen zeigten sich äußerst interessiert und die Betriebe scheuten weder Kosten noch Mühen, die Chancen einer Lehre in der Region hervorzuheben.“ Dass die Betriebe dringend Facharbeiter suchen und diese auch gerne selbst ausbilden, ist kein Geheimnis.

Auch Landeshauptmannstellvertreterin Johanna Mikl-Leitner besuchte die Messe und war überzeugt: „Die Betriebe der Region bieten Jugendlichen wirklich tolle Chancen.“ Da stimmte sie mit Wirtschaftskammerpräsidentin Sonja Zwazl überein, die meinte: „Das karriere clubbing ist ein tolles Angebot an die Fachkräfte von morgen.“