Zukunfts-Campus: 30 Unternehmen im Verein. Projekt auf Bene-Areal soll bis 2022 mit Hilfe des Vereins Beta-Campus realisiert werden.

Von NÖN Redaktion. Erstellt am 07. Februar 2019 (04:00)
eisenstrasse.info
Der Verein „Beta-Campus“: Thomas Knapp, Bürgermeister Werner Krammer, Werner Pumhösel, Georg Staudinger, Christoph Hochstrasser, Willi Hilbinger, Thomas Welser, Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger, Hans Gold, Elmar Leitl und Ferdinand Mayrhofer (v.l.).

Die Unternehmenschefs Thomas Welser und Willi Hilbinger stehen an der Spitze des am Freitag gegründeten Vereins „Beta-Campus“. Bereits beim Start zählt die Organisation über 30 Mitgliedsbetriebe. Ziel ist es, bis 2022 den Beta-Campus am ehemaligen-Bene-Areal auf der Zell umzusetzen. „Wir beschäftigten uns bereits über zwei Jahre intensiv mit diesem für die Region so wichtigen Projekt. Mit der Vereinsgründung ist der nächste große Schritt getan“, sagt Obmann Welser.

Eisenstraße

Der Beta-Campus soll Schüler, Lehrlinge, Unternehmen und Institutionen vernetzen und in seiner Endversion sieben Leistungsbereiche umfassen. Drei davon – die Bereiche Coworking, Kreativräume sowie Räume für Besprechungen und Vernetzung – sind im Obergeschoß der ehemaligen Bene-Bürgerhäuser schon jetzt nutzbar. Seit Anfang November steht der Beta-Campus Betrieben, Einzelunternehmen, aber auch Vereinen oder Schulen als Coworking- und Workshopraum zur Verfügung. Ansprechpartner ist Projektmanager Markus Reinprecht. Zur Unterstützung wurde nun der Verein „Beta-Campus“ gegründet, in dem alle Unterstützer und Partner mitarbeiten.

Eisenstraße

Bis 2022 soll sich der Campus auf die gesamte Fläche des Areals ausdehnen. Zentraler Entwicklungspartner dabei ist die Wohnbaugenossenschaft Alpenland als Besitzerin der Immobilie. „Der nächste Meilenstein ist die Ausschreibung des Architekturwettbewerbs gemeinsam mit Alpenland“, berichtete die Vereinsspitze. Auch die Mitgliedermobilisierung läuft auf Hochtouren. Betriebe, die bis Ende Februar 2019 dem Verein „Beta-Campus“ beitreten, können die Workshop- und Besprechungsräumlichkeiten im Jahr 2019 kostenlos nutzen.

Eisenstraße