Neuer Karriereweg tut sich am Beta-Campus auf. Mit Ende September soll „Lehre mit Matura“ am Beta-Campus in der alten Bene-Fabrik starten.

Von Red. Ybbstal. Erstellt am 14. Juni 2019 (05:47)
Leo Lugmayr
Beim Vereinsabend stellten Andreas Satzinger (WIFI) (3.v.r.) sowie Vereinsobmann Thomas Welser und Stellvertreter Willi Hilbinger das neue Angebot „Lehre mit Matura“ den Unternehmen vor.

Im Beta-Campus sollen ab Ende September Lehrlinge regionaler Unternehmen miteinander die Schulbank drücken. Gemeinsam mit dem WIFI NÖ plant der Verein „Beta-Campus“ den Start von „Lehre mit Matura“. Am Mittwoch der Vorwoche informierten WIFI-Experte Andreas Satzinger sowie die Obleute Thomas Welser und Willi Hilbinger beim Vereinsabend über das Angebot. Sieben Unternehmen meldeten Bedarf an und möchten im Herbst den ersten Lehrlingen diesen Karriereweg eröffnen.

„Der Beta-Campus soll die Vernetzung unter den Unternehmen stärken und Initiativen ermöglichen, die ein einzelner, kleinerer Betrieb alleine schwer stemmen kann. Lehre mit Matura im gemeinsamen Verbund ist eine erste solche Aktivität“, berichteten Obmann Thomas Welser und sein Stellvertreter Willi Hilbinger. Der Unterricht soll freitags während der Arbeitszeit stattfinden. Begonnen wird mit Mathematik. Bei der Umsetzung setzt der „Beta-Campus“ auf das Know-how des WIFI NÖ.

Daneben gab es beim Vereinsabend im Beta-Campus weitere spannende Neuigkeiten zu vermelden: Der Anfang Februar gegründete Verein zählt mittlerweile 42 Mitgliedsunternehmen. Der Architekturwettbewerb für die Nachnutzung der alten Bene-Fabrik auf der Zell steht in Kooperation mit der Wohnbaugenossenschaft Alpenland kurz vor der Ausschreibung. In den kommenden Monaten sollen die Angebote, die derzeit Coworking-, Workshop- und Besprechungsräumlichkeiten umfassen, weiter ausgebaut werden. So sind etwa ein gemeinsames Foto- und Videostudio, aber auch eine „digitale Werkstatt“ geplant. Die Experten von M.O.O.CON helfen bei diesen Planungsschritten.