Steg erst am 20. Oktober fertig

Erstellt am 24. Juli 2015 | 06:31
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
ybb30wai-schlosssteg
Foto: NOEN, Andreas Kössl
Baufirma teilt Verzögerung mit. Stadt ist entrüstet und verweist auf Zusicherung.

Die Demontagearbeiten beim Waidhofner Schlosssteg sind derzeit in vollem Gange. Seit Montag, 6. Juli, ist der Ybbsübergang für die Fußgänger gesperrt. Mitte dieser Woche hätte die neue Brückenkonstruktion angeliefert werden sollen. Daraus wird nun nichts. Wie die Baufirma, die den Steg konstruiert, der Stadt in einem Schreiben nun mitteilte, wird der neue Steg jetzt erst zwei Wochen später, am Mittwoch, 5. August, angeliefert.

Damit verzögert sich aber auch die Fertigstellung der für die Stadt so wichtigen Verbindung zwischen dem Ortsteil Zell und der Innenstadt. Diese war zuletzt mit 19. September avisiert. In dem Schreiben der Baufirma wird die Fertigstellung des Steges nun mit 20. Oktober, also erst einen Monat später, angegeben. Als Grund für die Verzögerung wird die Kavernensanierung der Stadt genannt.

Am Magistrat ist man irritiert. „Diese Mitteilung war ein Schock für uns. In einer gemeinsamen Besprechung ist schriftlich festgehalten worden, dass der Termin vom 19. trotz der Sanierung steht. Wir schließen die Kavernensanierung als Grund definitiv aus“, sagt Bürgermeister Werner Krammer. „Wir haben unsere Bauaufsicht damit beauftragt, die wahren Gründe zu eruieren.“ Der 19. September sei als Fertigstellungstermin fix zugesagt worden, man werde das nicht so hinnehmen. „Wir werden nun alles in Bewegung setzen, um hier eine Lösung zu finden“, so der Stadtchef.