Waidhofen an der Ybbs

Erstellt am 10. Januar 2019, 04:00

von NÖN Redaktion

Fünf Filmzuckerl in drei Monaten. Absurde Komödie, zeit- und gesellschaftskritische Dokus sowie Flüchtlings- und Transgender-Drama auf der Leinwand.

Mit fünf hochkarätigen Filmen wartet der Waidhofner Verein Filmzuckerl zwischen Jänner und März auf.

Los geht es am 16. und 17. Jänner in der Filmbühne Waidhofen mit „The Man Who Killed Don Quixote“ von Monty-Python-Mitglied Terry Gilliam. Dabei handelt es sich um eine fantastische Abenteuergeschichte, die von dem legendären Pro-tagonisten aus Miguel de Cervantes’ Romanklassiker inspiriert ist. Der Film folgt dem zynischen Werbefilmer Toby (Adam Driver), der auf einen alten spanischen Schuhmacher (Jonathan Pryce) trifft, welcher sich für Don Quixote hält.

Die beiden erleben eine Reihe absurder Abenteuer, in deren Verlauf Toby sich den tragischen Auswirkungen eines Films stellen muss, den er in seiner Jugend gedreht hat – ein Film, der die Hoffnungen und Träume eines kleinen spanischen Dorfes für immer verändert hat.
Film über Waldheims Wahl zum Präsidenten

Internationaler Frauentag am 8. März

Weiter geht es am 20. und 21. Februar in der Filmbühne Waidhofen mit der österreichischen Dokumentation „Waldheims Walzer“. Filmemacherin Ruth Beckermann dokumentiert da-rin, wie während des Wahlkampfs des ehemaligen UN-Generalsekretärs Kurt Waldheim um das Amt des österreichischen Bundespräsidenten im Jahr 1986 die Lücken in seiner Kriegsbiografie vom Jüdischen Weltkongress in New York aufgedeckt wurden.

Am 26. Februar wird in Kooperation mit dem Weltladen Waidhofen der Film „Styx“ von Regisseur Wolfgang Fischer in der Filmbühne gezeigt. Darin trifft eine europäische Ärztin, die im Urlaub alleine mit ihrem Segelboot vor Gi-braltar unterwegs ist, auf ein überladenes, havariertes Fischerboot voll mit Flüchtlingen und wird so unvermittelt aus ihrer heilen Welt gerissen.

Zum internationalen Frauentag am 8. März begibt sich der Verein Filmzuckerl für ein Auswärtsspiel in den Bertholdsaal Weyer, um den Film „#Female Pleasure“ zu zeigen, welcher fünf mutige, kluge und selbstbestimmte Frauen porträtiert, die das Tabu des Schweigens und der Scham, das ihnen die Gesellschaft oder ihre religiösen Gemeinschaften auferlegt haben, brechen. Am 13. und 14. März gelangt dann in der Filmbühne der belgische Film „Girl“ zur Aufführung, der von einem 15-jährigen Mädchen erzählt, das im Körper eines Jungen gefangen ist. Alle Filme werden im Original mit deutschen Untertiteln gezeigt.

Termine & Karten

The Man Who Killed Don Quixote: Mittwoch, 16. Jänner, 20.30 Uhr, Donnerstag, 17. Jänner, 18 Uhr, Filmbühne Waidhofen, OmU

Waldheims Walzer: Mittwoch, 20. Februar, 20.30 Uhr, Donnerstag, 21. Februar, 18.15 Uhr, Filmbühne Waidhofen

Styx: Dienstag, 26. Februar, 19.30 Uhr, Filmbühne Waidhofen

#Female Pleasure: Freitag, 8. März, 20.30 Uhr, Bertholdsaal Weyer, OmU

Girl: Mittwoch, 13. März, 20.30 Uhr, Donnerstag, 14. März, 18.15 Uhr, Filmbühne Waidhofen, OmU

Kartenvorverkauf:
www.ntry.at, Reservierungen: 0680/1107622
Infos: www.filmzuckerl.at
www.facebook.com/Filmzuckerl