Irrfahrt: Lkw drohte auf unfertigem Radweg abzurutschen

Erstellt am 20. September 2022 | 07:02
Lesezeit: 2 Min
Die FF Waidhofen Ybbs-Wirts wurde am Montag zu einer Lkw-Bergung im Gemeindegebiet von Waidhofen/Ybbs alarmiert.

Ein Lkw-Fahrer hatte sich mit seinem Fahrzeug auf dem unfertigen Radweg verirrt, als der Unterbau nachgab und das Fahrzeug zur Seite abrutschte. Auf dem sehr weichen Untergrund sanken alle Räder ein und der Lkw konnte nicht mehr manövrieren. Nach der Erkundung durch Einsatzleiter Günther Weiss war klar, dass eine Bergung mittels Seilwinde nicht möglich war, daher wurde von der FF-Amstetten der Autokran angefordert.

Nach 45 Minuten trafen die Amstettner Feuerwehrmitglieder mit dem Kran und dem Wechselladefahrzeug ein und begannen die Bergung vorzubereiten. Gemeinsam wurde der mit der FF Waidhofen-Wirts wurde der Kran positioniert und Anschlagpunkte an den Rädern montiert. Nach weiteren 45 Minuten konnte der Lkw schließlich wieder auf die befestigte Fahrbahn zurückgehoben werden.

Im Einsatz standen: FF-Wirts mit 2 Fahrzeugen und 8 Mann, FF-Amstetten mit 2 Fahrzeugen und 7 Mann, Polizei Waidhofen.