Sturz vom Sprungturm: Bub schlug am Beckenrand auf

Erstellt am 27. Juni 2017 | 10:29
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Unfall vom Sprungturm im Freibad
Rettungshubschrauber Christophorus 15 flog Verletzten ins Krankenhaus
Foto: Martin Steinbach
Ein schwerer Badeunfall ereignete sich am Montag um ca. 15 Uhr im Parkbad Waidhofen.

Aus bislang unbekannter Ursache stürzte ein 14-jähriger Jugendlicher aus Weyer vom Fünfmeterturm. Er schlug mit dem Kopf und dem Oberkörper am Beckenrand auf und wurde dabei im Kopf- und im Brustbereich schwer verletzt.

Der Bademeister und weitere Badegäste leisteten sofort Erste Hilfe, auch das Rote Kreuz Waidhofen war nach kurzer Zeit vor Ort. Die Rettungskräfte versorgten und stabilisierten den Schwerverletzten. Er wurde mit dem Rettungshubschrauber Christophorus 15, der währenddessen auf der Liegewiese des Parkbads gelandet war, ins Universitätsklinikum nach Linz geflogen.

Am Dienstag Vormittag befand sich der 14-Jährige, laut Angaben der Landespolizeidirektion NÖ, außer Lebensgefahr. Es hieß, sein Zustand sei stabil.

Mehr über die Ermittlungen der Exekutive und Erkenntnisse des Roten Kreuzes sowie eine erste Reaktion der Stadtgemeinde zu diesem Vorfall lest ihr ab Mittwoch in der Ybbstaler NÖN.