Wieselburger Messe: Biohof Stieblehen räumte gleich acht Medaillen ab

Erstellt am 31. Mai 2022 | 12:03
Lesezeit: 2 Min
ybb21wai_stieblehen
Christina und Leopold Schneckenleitner mit ihren Kindern Anna, David, Jakob und Marlene (von links) überzeugten mit ihren Bio-Produkten bei der Wieselburger Messe.
Foto: Schneckenleitner
Biohof Stieblehen holte beim ersten Antreten mit Milchprodukten und Apfelsäften in Wieselburg gleich drei Mal Gold und fünf Mal Silber.

Gemeinsam mit ihren vier Kindern und den Eltern bewirtschaften Christina und Leopold Schneckenleitner einen kleinen Biobetrieb in der Waidhofner Rehau, wobei das Hauptaugenmerk auf nachhaltiger Landwirtschaft und der Herstellung von hochwertigen Bio-Produkten liegt.

Seit knapp zwei Jahren verarbeiten die beiden auf ihrem Biohof Stieblehen ihre hofeigene Biomilch zu köstlichen Milchprodukten, wie Topfen, Joghurt, Aufstrichen, Milchgetränken und Butter. Auf der eigenen Saftpresse werden Äpfel zu leckerem Apfelsaft gepresst. Die Produkte werden dann direkt ab Hof und in den umliegenden Regionalläden zum Verkauf angeboten.

Erstmalig nahm Familie Schneckenleitner mit ihren Milchprodukten und Apfelsäften heuer bei der Prämierung der „Kasermandl in Gold“ und der „Goldenen Birne“ in Wieselburg teil. Dabei konnten sie gleich acht Medaillen, drei Mal Gold und fünf Mal Silber erzielen.

„Wir freuen uns über die Auszeichnung, sie zeigt uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind“, so Jungbäuerin Christina Schneckenleitner.

Nähere Infos zu den Produkten der Familie Schneckenleitner findet man auf www.biohof-stieblehen.at