Waidhofner Sicherheitszentrum: Entscheid erst März

Erstellt am 27. Jänner 2016 | 05:58
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
safasfasdfafas
Foto: NOEN, Plan: Magistrat
Einsprüche der Anrainer gegen Großprojekt werden noch vom Landesverwaltungsgerichtshof geprüft.

Wie es mit dem geplanten Waidhofner Sicherheitszentrum beim Lokalbahnhof weitergeht, steht noch immer in den Sternen. Realisiert werden soll das Großprojekt, das Polizei, Stadtfeuerwehr sowie Wohneinheiten für die Lebenshilfe und Wohnungen unter einem Dach vereinen soll, von der Waldviertler Baugenossenschaft.

Wie die NÖN berichtete, hat sich jedoch eine Gruppe Anrainer zusammengetan und einen Einspruch gegen das Bauprojekt beim Landesverwaltungsgerichtshof eingebracht. Die Prüfung dauert derzeit noch an.

Nachdem es anfangs geheißen hatte, dass hier bereits bis Ende November ein Entscheid vorliegen solle, war zuletzt von Ende Jänner die Rede. Doch auch dieser Termin wird nicht halten. Wie der Vizepräsident des Landesverwaltungsgerichts Markus Grubner der NÖN auf Anfrage mitteilte, sei mit einem Entscheid in der Sache nicht vor März zu rechnen. Der Grund: Es handle sich um ein sehr komplexes und umfangreiches Verfahren.