Erstellt am 16. Januar 2019, 18:10

von APA Red

Lawinengefahr in Niederösterreich im Sinken. Die Lawinengefahr in Hochlagen in Niederösterreich ist für Donnerstag von "groß" auf "erheblich" herabgestuft worden.

Markus Huebmer

In den Ybbstaler Alpen und im Rax-Schneeberggebiet herrscht oberhalb von 1.500 Metern Stufe 3 von 5, ansonsten Stufe 2 ("mäßig"). "Im Hinblick auf die Lawinengefahr gilt es vor allem auf den Triebschnee zu achten", teilte der Warndienst am Mittwochabend mit.

"Spontane Schneebretter sind aufgrund der milden Nachttemperaturen und der zeitweiligen Sonneneinstrahlung tagsüber in den Hochlagen nicht ausgeschlossen, zudem können sich Nassschneerutschungen lösen", hieß es im Lagebericht für Donnerstag. Im Tourenbereich gelte es vor allem den frischen Triebschnee zu beachten, wobei eine Schneebrettauslösung bereits durch die geringe Zusatzbelastung eines einzelnen Wintersportlers erfolgen könne.