Einnahmen stiegen

Erstellt am 30. Juli 2015 | 06:11
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
ybb31_lug ybb haberlehen HMW
Foto: NOEN, Leo Lugmayr
Zum ersten Mal stiegen die Einnahmen der Gemeinde aus der Kommunalsteuer auf über eine Million Euro.

Um 90.000 Euro im Vergleich zum Jahr 2014 auf nunmehr 1.040.000 Euro stiegen die Einnahmen aus der Kommunalsteuer für die Marktgemeinde Ybbsitz. Das erläuterte Gemeinderat Gerhard Lueger im Rahmen der jüngsten Sitzung des Gemeinderats, bei der der Nachtragsvoranschlag einstimmig beschlossen wurde.

Damit zeichnet sich eine weitere positive Entwicklung bezüglich des Schuldenstands ab. So konnte die Zuführung von Überschüssen aus dem ordentlichen in den außerordentlichen Haushalt von 57.400 Euro auf 157.700 Euro erhöht werden. „Gleichzeitig konnte der Schuldenstand der Gemeinde um 680.000 Euro reduziert werden“, sagt Lueger.

Ein nicht unwesentlicher Beitrag dazu ist die Auslastung des Wirtschaftsparks Ybbstal in Haberlehen, wo bereits die letzten Flächen vergeben sind. Gemeinsam mit der Gemeinde suchen die Geschäftsführer der Wirtschaftspark Ybbstal GmbH, Andreas Hanger und Kurt Hraby, bereits nach weiteren möglichen Wirtschaftsstandorten.