FPÖ NÖ: Siegfried Heiligenbrunner auf Listenplatz 32

Erstellt am 23. Dezember 2017 | 05:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7130973_ybb51_ybb_fpoe_presseaussendung_heilige.jpg
Der Ybbsitzer Siegfried Heiligenbrunner (36) wird auf Landeslistenplatz 32 für die FPÖ ins Rennen gehen.
Foto: FPÖ
Ybbsitzer Berufsoffizier Siegfried Heiligenbrunner kandidiert für FPÖ auf Landesliste.

Mit dem 36-jährigen Siegfried Heiligenbrunner tritt ein Ybbsitzer auf der Landesliste der FPÖ NÖ bei den Landtagswahlen am 28. Jänner an.

Heiligenbrunner besuchte die Volks- und die Hauptschule in Ybbsitz und danach den Polytechnischen Lehrgang in Waidhofen. Danach absolvierte er eine Ausbildung zum Schlossergesellen, bevor er schließlich eine Laufbahn als Soldat einschlug.

Berufsoffizier beim Bundesheer

Er absolvierte die Matura und schloss die Theresianische Militärakademie ab. Heute ist Heiligenbrunner Berufsoffizier beim Österreichischen Bundesheer. „Ich war über 15 Jahre lang in ganz NÖ stationiert, darunter auch etwa in Amstetten oder Allentsteig“, berichtet Heiligenbrunner.

So stand der Berufssoldat bereits bei einigen Hochwasserkatastrophen sowie an der niederösterreichisch-slowakischen Grenze im Einsatz. „Dadurch kenne ich mein Bundesland und die Leute hier sehr gut“, meint der FPÖ-Kandidat.