Hegeringschießen: Perfekt ausgetragen

Erstellt am 27. Juli 2015 | 11:41
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
ybb31_lug ybb hegeringschießen hornisten
Foto: NOEN, Leo Lugmayr
Die Hegeringe Ybbsitz und Waidhofen trugen ihren Schießwettbewerb aus und lieferten Ergebnisse auf höchstem Niveau.

Eine Veranstaltung, die sich sehen lassen kann. Die Art und Weise, wie das Hegeringschießen bei Familie Obermüller, Grestenberg, ausgetragen wurde, kann weithin als vorbildlich gelten. Die beiden Hegeringleiter, Gastgeber Leopold Schwaighofer und Walter Heigl, hatten Teams zusammengestellt, die über zwei Tage eine Veranstaltung gewährleisteten, die auf beachtlichem Niveau und bei größter Disziplin ausgetragen wurde.

98 Teilnehmer stellten sich Bewerb

Dass die begleitende jagdliche Geselligkeit sichergestellt war, dafür sorgten die Familien Johann und Johannes Obermüllerr sowie die Familie Annemarie und Josef Kainrath.

Dabei stellten sich in der allgemeinen 98 Teilnehmer dem Bewerb, den Gerold Gissing aus Mürzzuschlag vor den beiden Sonntagbergern Michael Schallauer und Madeleine Zobel für sich entscheiden konnte.

Die Mannschaftswertung gewannen die Waidhofner Christoph Buchinger, Martin Kronsteiner und Hermann Stockner. Den Bewerb des Waidhofner Hegerings entschieden Christoph Buchinger (1.), Franz Maderthaner (2.), Hermann Schörghofer (3.), Johann Hinterleitner (4.), Daniel Resch (5.) und Johannes Heigl (6.) für sich.

Beim Bewerb des Ybbsitzer Hegeroinges gewann Franz Gspörer vor Heinrich Ecker, Richard Haselsteiner, Michael Krenn, Herbert Fahrnberger, Heribert Heigl jun., Stefan Lueger, Josef Sockner, Johann Stecher und Roman Teufel.