Eisenstraße schafft Roboter-Hilfe für Firmen an

Erstellt am 25. Juni 2018 | 09:26
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
440_0008_7297687_ybb26ybb_cobot.jpg
Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger wurde von HTL-Schülern mit der Robotersteuerung bereits vertraut gemacht. Firmen können den Cobot nun leihen.
Foto: Kössl
Eisenstraße schafft mit EU- und Landesmittel Roboterarm an. Regionale Firmen können diesen Cobot für rund vier Wochen leihen und im Unternehmen testen.

Ein einfach zu programmierender und flexibel einsetzbarer Roboterarm, ein sogenannter „Cobot“, wird künftig Betrieben in der Region unter die Arme greifen. Für die Testphase dieses Projekts wurde von der Leaderregion Eisenstraße ein sechsachsiger Roboterarm angeschafft. Dieser verfügt über einen Greifer und kann eine Traglast von zehn Kilogramm stemmen. Die Firmen können sich diesen Cobot für rund vier Wochen kostenlos ausleihen.

Finanziert wird das Projekt aus Mitteln des LEADER-Programms der EU und der Regionalförderung der Landeswirtschaftsagentur ecoplus.

„Wir wollen mit diesem ‚Cobot on Demand‘-System vor allem Kleinbetriebe aus der Metallverarbeitung mit dieser Technologie in Berührung bringen“, sagt Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav. Als Dreh- und Angelpunkts des Projekts fungieren die HTL Waidhofen und die ARGE Lehrbetriebe Ybbstal. Die HTL verfügt über das nötige Know-How sowie einige Erfahrung mit Cobots. Sie wird die Betriebe einschulen und die Roboterarme fachmännisch warten und betreuen. Die ARGE Lehrbetriebe wiederum ermöglicht den Zugang zu den Klein- und Kleinstbetrieben der Region. „Zum Start des Projektes werden die Grundlagen zur Technologie und das Verleihsystem ausgearbeitet werden. Anschließend bekommen zehn interessierte Betriebe die Möglichkeit, den Cobot jeweils rund vier Wochen in Pilotanwendungen kostenlos ausprobieren zu können“, erklärt Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger.

Nach dem Ende dieser Laufzeit soll der Cobot für Demonstrationszwecke im Unterricht und in niederschwelligen Werkstätten eingesetzt werden sowie der Eisenstraße bei Veranstaltungen zur Verfügung stehen.