1. Preis für ,Little Tourist‘

Erstellt am 26. Juni 2013 | 00:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Web-Artikel 11266
Foto: NOEN
Hohe Anerkennung /  Zwei Maturantinnen der HTBL Zwettl sind stolz auf ihre Talents-Austria-Auszeichnung. Sie holten sich in der Kategorie „bestes Mädchen-Projekt“ die Prämie.

ZWETTL /  Das Projekt „Little Tourist - ein mobiler Reiseführer für Kinder“ der HTBL-Maturantinnen Melanie Österreicher und Karina Rößl wurde am 12. Juni beim Cyberschool-Wettbewerb in Wien mit dem 1. Preis als „bestes Mädchen-Projekt“ ausgezeichnet.

Aus 51 gültigen Wettbewerbsanmeldungen von insgesamt 93 Einreichungen nominierte die diesjährige Expertenjury von Talents-Austria 15 Projekte für die finale Preisverleihung. Von diesen Projekten wurden die besten Projekte ausgezeichnet, darunter jenes der HTBL Zwettl.

Im Rahmen einer Schulkooperation hat das Team von MP2 IT-Solutions, EDV-Dienstleister mit Standort in Zwettl, die beiden Maturantinnen bei der Entwicklung eines Reiseführers für Kinder unterstützt. Das Ergebnis ist eine Applikation, die auf iPhone läuft und für Kinder unterschiedlicher Altersklassen attraktive Reiseziele und touristische Angebote zusammenstellt. Das Programm wurde im Ausbildungsschwerpunkt System- und Informationstechnik entwickelt, der heuer seine ersten Absolventen präsentiert.

„Wir kooperieren gerne mit Ausbildungsstätten, weil wir den Austausch mit kreativen Talenten bereichernd finden. Für Schüler und Studenten ist der Praxisbezug wichtig,“ so Christoph Kitzler, technischer Leiter.