Pölla

Erstellt am 05. Juni 2018, 18:00

von NÖN Redaktion

FF Altpölla feierte 130 Jahr-Jubiläum. Die Freiwillige Feuerwehr Altpölla zelebrierte ihr Bestandsjubiläum mit einer Segnung für ihr neues Einsatzfahrzeug.

Bei herrlichem Kaiserwetter feierte die Freiwillige Feuerwehr Altpölla am 27. Mai ihr 130-jähriges Bestandsjubiläum.

Vor dem Pfarrhof versammelten sich die Ehrengäste, der Musikverein Pölla, die verschiedenen Fahnenabordnungen der Freiwilligen Feuerwehren, die Feuerwehrjugend, ein Ehrenzug der Wehr und Pfarrer Janta-Lipinski mit seinen Ministranten zum Abmarsch in den Pfarrherrschaftlichen Renaissance Park.

Vor der Sonne geschützt durch den prachtvollen Baumbestand im Park, zelebrierte Janta-Lipinski die heilige Messe, welche vom Musikverein Pölla, unter der Leitung von Florian Mayerhofer und dem Kirchenchor, dirigiert von Maria Hummel, festlich umrahmt wurde. Danach folgten zahlreiche Ehrungen verdienstvoller Feuerwehr Mitglieder.

Besondere Freude bereiteten die Feuerwehrmitglieder ihren Patinnen Eva Kröpfl, Stefanie Melzer, Inge Taxpointner und Claudia Ponstingl, sie bekamen als kleines Dankeschön Blumensträuße überreicht. Pfarrer Janta-Lipinski segnete das neu in den Dienst gestellte und 4.000 Liter Löschwasser fassende Einsatzfahrzeug HLFA 3 4000. Das 285.000 Euro teure Fahrzeug wurde vom Land Niederösterreich, der Gemeinde und der Feuerwehr Altpölla in etwa zu gleichen Teilen finanziert. Die Kameraden bedankten sich bei allen Spendern und Sponsoren, die ebenfalls zum Ankauf des neuen Einsatzfahrzeuges beigetragen haben.

Aktuell stehen 57 Mitglieder im Dienst

Im Anschluss leisteten die zwei Jungmänner der Wehr Altpölla Lukas Nussbaum und Beneditk Ponstingl den Treueeid der Feuerwehr. Die Feuerwehrjugendmitglieder Amelie Amsüss, Marinus Kirschenhofer, Kathrin Holm, Melanie Gallauner und Hanna Greml gaben ihr Treueversprechen ab.

Die 1888 gegründete Wehr zählt derzeit einen Mannschaftsstand von 57 aktiven Mitgliedern sowie neun Reservisten und zwölf Feuerwehrjugendmitgliedern. Der Fuhrpark besteht aus einem Mannschaftstransportfahrzeug mit Tragkraftspritzenanhänger, sowie dem neuen HLFA 3 4000.

In ihren Festansprachen betonten Kommandant Karl Kainrath, Bürgermeister Günther Kröpfl, Abschnittskommandant Siegfried Ganser, Bezirkshauptmann Michael Widermann, Landesfeuerwehrrat Erich Dangl und die Abgeordnete zum Nationalrat Angela Fichtinger, welch hohen Stellenwert der unermüdliche Einsatz die vielen freiwilligen Stunden für die Allgemeinheit, die Hilfsbereitschaft und die immerwährende Bereitschaft der Wehren in der heutigen Gesellschaft haben.

Es sei auch keine Selbstverständlichkeit, dass sich die heutige Jugend dazu bereit erkläre, diese Tugenden in den Dienst der Allgemeinheit zu stellen. Alle wünschten den Feuerwehrmitgliedern eine gesunde Heimkehr von ihren Einsätzen.

Für den gemütlichen Teil im urigen Pfarrstadl hatte Kommandant Karl Kainrath in gewohnter Weise mit seinen vielen freiwilligen Helfer alles vorbereitet und die Gäste unterhielten sich beim Frühschoppen, gestaltet vom Musikverein Pölla, bestens.