Erstellt am 13. Juni 2018, 03:00

von NÖN Redaktion

Großes Fest bei der FF Merkenbrechts. Merkenbrechts Florianijünger waren Gastgeber für die ingesamt 35 Bewerbsgruppen.

Bei hochsommerlichen Temperaturen fand am Samstag, 9. Juni, der Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb im Feuerwehrabschnitt Allentsteig statt. Die Gastgeberwehr, die Feuerwehr Merkenbrechts mit Kommandant Martin Böhm an der Spitze, sorgte mit vielen Helfern für perfekte Wettkampfbedingungen. Es konnten 65 Durchgänge mit 35 teilnehmenden Gruppen durchgeführt werden. Das Bewerterteam mit Bewerbsleiter Johann Kopatz bemühte sich um eine faire Bewertung aller Gruppen.

Spannung beim FireCup-Bewerb

Nach den einzelnen Durchgängen warteten alle mit Spannung auf den FireCup. Hier waren die besten Gruppen des Vorjahres berechtigt, im Parallelbewerb gegeneinander anzutreten. Zahlreiche Besucher staunten über die Leistungen der Top-Mannschaften aus dem Bezirk.

Zur anschließenden Siegerehrung marschierten alle Teilnehmer und die Ehrengäste, begleitet von den Klängen des Musikvereins Scheideldorf, auf dem Festplatz ein. Kommandant Martin Böhm begrüßte die zahlreichen Ehrengäste. Bei der Siegerehrung gratulierte Abschnittskommandant Sigfried Ganser den Teilnehmern zu ihren hervorragenden Leistungen. Grußworte kamen auch vom Hausherren, Bürgermeister Franz Gressl, Bezirkshauptmann Michael Widermann sowie von Nationalabgeordnetem Alois Kainz und Landtagsabgeordnetem Franz Mold. Bezirkskommandant Franz Knapp betonte in seiner Ansprache die Wichtigkeit der Feuerwehrwettkämpfe, bei denen neben dem Training im Umgang mit den Geräten viele neue Kameradschaften und Freundschaften geschlossen werden.

Nach dem Einziehen der Bewerbsfahne durch die Feuerwehrjugend Göpfritz bot das Festzelt der FF Merkenbrechts das ideale Ambiente, um den Abschnittsfeuerwehrleistungsbewerb mit der Musikgruppe „The Hotdogs“ ausklingen zu lassen.
Am darauffolgenden Sonntag zelebrierte Pfarrer Andreas Brandtner, musikalisch begleitet vom Kirchenchor Göpfritz unter der Leitung von Sonja Biringer, eine Messe, in deren Anschluss Ehrungen durchgeführt wurden (siehe Infobox Seite 25). Danach segnete Pfarrer Brandtner die neue Pumpe der Wehr, eine Tragspritze Fox 4, und übergab sie offiziell ihrer Bestimmung für Brandeinsätze und Elementarereignisse.

Die Feuerwehr Merkenbrechts kann an die 20 Patinnen vorweisen, eine Spende und ein Bild wurden in diesem Zusammenhang dem Kommandanten Martin Böhm übergeben. Bürgermeister Franz Gressl, Abschnittskommandant Siegfried Ganser, Bezirkshauptmann-Stellvertreter Johannes Tüchler und Landtagsabgeordneter Franz Mold überbrachten Grußworte. Sie hoben die Leistungen, den Einsatz und auch die Kameradschaft der FF Merkenbrechts besonders hervor.
Im Festzelt war bereits für den Mittagstisch, mit verschiedenen Grillspezialitäten bestens vorgesorgt. Weitere Treffpunktstationen waren der Bierbrunnen, die Schnapsbar und die Weinecke, wo reges Treiben herrschte. Auch die Kaffeestube lockte mit hausgemachten Mehlspeisen und frischen Kaffee zum Verweilen und Plaudern.

Die Ergebnisse

Bronze A:  1. Scheideldorf (415,51 P., Pokal und Florian); 2. Merkenbrechts (413,60); 3. Merkenbrechts 2 (406,36); 4. Stögersbach (404,16); 5. Weinpolz (397,79).
Silber A: 1. Scheideldorf (398,86, Pokal und Florian); 2. Merkenbrechts (398,33); 3. Merkenbrechts 2 (388,23); 4. Stögersbach (382,00).
Bronze B: 1. Großhaselbach1 1(404,20); 2. Thaua (377,81).
Silber B: 1. Großhaselbach 1 (410,63); 2. Thaua (380,41).
Gäste 1 Bronze A: 1. Großnondorf; 2. Langschlag 1; 3. Großglobnitz; 4. Gerotten; 5. Bad Traunstein.
Gäste 1 Silber A: 1. Groß Gerungs 1; 2. Jahrings; 3. Großnondorf; 4. Gerotten; 5. Langschlag 2.
Gäste 1 Bronze B: 1. Etzen; 2. Rieggers.
Gäste 1 Silber B: 1. Etzen; 2. Rieggers
Parallel A: 1. Merkenbrechts; 2. Langschlag 2; 3. Scheideldorf.
Parallel 2: 1. Etzen; 2. Großhaselbach.

Die Geehrten

Verdienstmedaille 1. Klasse in Gold des NÖ Landesfeuerwehrverbandes: Abschnittskommandant Siegfried Ganser
Verdienstmedaille 3. Klasse in Bronze des NÖ Landesfeuerwehrverbandes: Gerhard Ruthner (FF Merkenbrechts)
Verdienstzeichen 3. Stufe
des Österreichischen Bundesfeuerwehrverbandes: Martin Böhm FF Merkenbrechts
Dank und Anerkennung des NÖ Landesfeuerwehrverbandes
für die 125-jährige Tätigkeit der FF Merkenbrechts im Brand- und Katastrophenschutz
Dank und Anerkennung der FF Merkenbrechts an die Patinnen
Jessica Ganser und Doris Raidl