Abwanderung mit Waldviertel-Magazin stoppen. Neues „w4leben“ von Alexander Leutgeb wurde an rund 6.000 Schüler verteilt.

Von Red. Zwettl. Erstellt am 30. Oktober 2020 (08:19)
Flora Artner und Raphael Neumeister (Mitte) freuen sich mit ihrem Schulleiter Gerald Nossal über das regionale Jugendmagazin von Alexander Leutgeb (links).
privat

Bereits zum zweiten Mal ist es dem Herausgeber Alexander Leutgeb gelungen, mit vielen namhaften Unternehmen aus den Bezirken Gmünd, Horn, Krems, Waidhofen/Thaya und Zwettl, Themen zur Berufswahl für junge Zielgruppen im Magazin „w4leben“ spannend aufzubereiten. Das 36 Seiten starke Heft wurde jetzt an rund 6.000 Schülern der 7. bis 9. Schulstufen im Waldviertel verteilt.

Ergänzend dazu lockern Artikel zu Freizeitgestaltung und Mobilität die Inhalte immer wieder auf. „Besonders ansprechend für die Jugendlichen sind in dieser Ausgabe natürlich das Interview mit dem Waldviertler Nationalteamspieler Christoph Baumgartner oder Gespräche mit Berufsweltmeistern“, erklärt Leutgeb.

An der Mittelschule für Sport und Wirtschaft im Zentrum von Zwettl hat Leutgeb gleich selbst Halt gemacht, um die Magazine zu übergeben. Dabei freuten sich Schüler, Pädagogen und die Schulleitung gleichermaßen über die abwechslungsreiche Gestaltung. „Wir haben diese großartige Broschüre gleich an alle Jahrgänge ausgeteilt und freuen uns schon auf die nächste Ausgabe“, bedankte sich Direktor Gerald Nossal.

Erklärtes Ziel von Leutgeb ist es, den Jugendlichen die vielen Perspektiven des Waldviertels aufzuzeigen, um unter anderem auch Abwanderung entgegen zu wirken. „Wenn das Magazin nur minimal dazu beiträgt, dass die jungen Leserinnen und Leser über eine Zukunft in der Region nachdenken, dann sind wir auf dem richtigen Weg“, meint der Herausgeber. Eine Neuauflage ist für das nächste Schuljahr geplant.