Alle bekamen ihr Fett ab

Erstellt am 28. März 2012 | 00:00
Lesezeit: 2 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Web-Artikel 50695
Foto: NOEN
KABARETTABEND / Robert Palfrader, Thomas Maurer und Florian Scheuba kannten im Zwettler Stadtsaal kein Pardon.

Web-Artikel 50695
Foto: NOEN

VON JOACHIM BRAND

ZWETTL / Mit ihrem Kabarettprogramm „Wir Staatskünstler“ starteten Robert Palfrader alias Kaiser von Österreich, Thomas Maurer und Florian Scheuba in Zwettl ihre Tournee durch die Bundesländer. Im ausverkauften Stadtsaal vergangene Woche kannten sie kein Pardon und verschonten niemanden.

Scharfzüngig, schneller als erlaubt und gemein – so bekamen alle ihr Fett ab. Nach der Devise „als österreichischer Staatskünstler muss man subversiv sein“ stellte sich fürs Publikum bis zum Schluss die Frage, „Verreißen sie sich selbst, gehören sie auch dazu oder stehen sie über den Dingen und beißen nur scheinbar die Hand, die sie füttert?“.

Wehmütig beneideten sie Elfriede Jelinek, Peter Turrini und Thomas Bernhard als Staatskünstler der ersten Generation. „Die hatten es früher viel leichter, wir dagegen werden vom Rechnungshof geprüft.“

„Aber, ,sind sie nicht alle Staatskünstler? Die Politiker, die Minister, die Parteien, die Künstler, der ORF?“, fragte Robert Palfrader sein Publikum hintergründig. Die Antwort folgte schnell.

Werner Faymann, Hansi Hinterseer, HC Strache sind es ebenso wie Reinhard Gaugg als „Polizeiopfer“ und Maria Fekter als „Entertainerin“. Das Stakkato der Worte, der Schwall an Sätzen in schneller Wechselrede forderte das Publikum mehr, als die Kabarettisten Robert Palfrader, Thomas Maurer und Florian Scheuba, die leichtfertig die Dialoge aus dem Ärmel schüttelten. Viele Sager verloren sich im Dickicht der Sätze. Etwa der: „Seit ,Narrisch guat‘ übers Internet weltweit zu sehen ist, gingen die Asylanträge drastisch zurück“. Oder der Beitrag zur Schule von heute: „In der modernen Pädagogik arbeitet man ohne Rohrstaberl, aber mit seelischer Grausamkeit.“

Resümee: Österreich vernadern, die Bevölkerung beschimpfen, Nestbeschmutzung, ist vorbei. Aktuell ist die Wirklichkeit – nur sie ist in Wirklichkeit das beste Kabarett.