„Aus‘n hinterstn Eck“…

Erstellt am 19. November 2013 | 23:59
Lesezeit: 4 Min
Dieser Artikel ist älter als ein Jahr
Web-Artikel 162302
Foto: NOEN, Maria Moll
Buchpräsentation / Mundartdichterin Isolde Kerndl stellte ihre 14. Buch vor, für das sie diesmal mit dem Zwettler Fotografen Georg Fessl zusammenarbeitete.
Von Maria Moll

ZWETTL / Die erste Präsentation eines Buches auf Einladung des Kulturvereins Syrnau am Abend des 14. November im Sparkasse.event.raum zog immens viele Gäste an – Fans wie die Theatergruppe Langschlag, Freunde und die Familien der Autoren. Im Mittelpunkt des Abends stand „Aus’n hinterstn Eck und da vorderstn Reih‘“ – ein Werk mit Texten von Isolde Kerndl und Fotografien von Georg Fessl.

Web-Artikel 162302
Bei der Präsentation des Buches „Aus’n hinterstn Eck und da vorderstn Reih‘“ mit Texten von Isolde Kerndl und Bildern von Georg Fessl (sitzend) meldeten sich auch Nationalratsabgeordnete Angela Fichtinger und Bezirkshauptmann Michael Widermann (v. l.) sowie Hannes Teuschl (2. v. r.) vom Steinverlag zu Wort. Die Musikgruppe „stört’s?“ mit (v. r.) Josef Koppensteiner (Tuba), Ronald Kienast (Schlagzeug), Mischa Niemann („Steirische“), und Christian Renk, (Saxophon), umrahmte die Veranstaltung.
Foto: NOEN, Maria Moll

Angelika Mitterecker begrüßte im Namen des Vereins und kündigte die beiden Verfasser des Buches kurz an: „Isolde Kerndl ist eine Marke für sich“, betonte sie. „Sie hat eine spitze Feder und schaut mit scharfem Blick ganz tief in unsere Seelen.“ Die Rednerin erinnerte an Kerndls oftmalige Zusammenarbeit mit dem Grafiker und Maler Hannes Fessl. „Dem Namen Fessl ist sie treu geblieben.“ Jetzt arbeitet die Autorin mit dessen Neffen Georg, genannt „George“, zusammen. „Wenn jemand mit einem etwas schrägen und gekonnten Blick durch das Objektiv einer Kamera blickt, tritt Augenscheinliches in den Hintergrund und scheinbar Unwichtiges rückt ins Zentrum“, stellte Mitterecker fest.

Was im Buchtitel steckt, verriet Hannes Teuschl vom Steinverlag in Bad Traunstein. „Es geht um die Gegend aus dem hintersten Eck“ – das Waldviertel – „und die Leut‘ und ihre Absonderlichkeiten, wenn sie in der ersten Reih‘ sitzen.“

Liebevoll, heiter und den Punkt treffend 

Den Werdegang der beiden Präsentatoren beschrieb Nationalratsabgeordnete Angela Fichtinger. Jenen der gebürtigen Wienerin Isolde Kerndl, die als landwirtschaftliche Lehrerin am Edelhof vielen jungen Menschen bodenständiges Denken mitgegeben hat und die ihre Texte durch ihren ausdrucksstarken Vortrag lebendig werden lässt. Sowie jenen des Zwettlers Georg Fessl, der schon mit 14 Jahren von seinem Onkel Günther Schön zum Fotografieren gebracht wurde und der als ausgebildeter Masseur auch Betreuer des Volleyballteams Arbesbach ist. Mit Georg Fessl hat Isolde Kerndl nach Johannes Fessl, Karl Moser und ihrer Tochter Sigrid Schübl – die allsamt schon ihre Bücher illustrierten – einen neuen Partner gefunden.

Dann las Isolde Kerndl aus den Mundartgedichten ihres 14. Werkes, liebevoll, heiter und dabei genau den Punkt treffend formuliert, wenn sie etwa das Selbstgespräch der Altbäu'rin jenem von deren Schwiegertochter gegenüberstellt, wenn sie „de österreichischn Maunna“ und ihre Liebe zu Vereinen auf's Korn nimmt oder wenn sie ihre Beobachtungen von lebenden wie toten AAngebern zu Papier bringt. Georg Fessl zeigte seine Bilder aus dem für ihn ersten Buch in Großprojektion. Farbkräftig und schön die Beispiele der Waldviertler Landschaft und der Tagesstimmungen. Markant und klar die Schwarzweißfotos von altem Hausrat und einfachen Dingen des bäuerlichen Lebens. Die beiden Autoren boten ihren Gästen Vergnügen und Spaß. Ja, vielleicht wird das Buch einmal ein wertvolles Zeitdokument, wie Bezirkshauptmann Michael Widermann in seinen Grußworten vermutete.

Vergnügen für die Ohren bereitete die Gruppe „stört’s?“ mit jazzigen Klängen. Sie umrahmte die Darbietungen mit musikalischen Spaziergängen voller Stimmung wie „Walking in the rain“ oder „Bird's Lament“, manchem noch gut bekannt als Kennmelodie des „Trailer“, den Tipps für Filmfreunde, in den 1980er-Jahren.


Isolde Kerndl, Georg Fessl, „Aus’n hinterstn Eck und da vorderstn Reih‘“. Steinverlag, 83 Seiten, 21 großformatige Bilder. Im Buchhandel zum Preis von 23,90 Euro zu erwerben.